Buchrezension: Ally Condie – Cassia & Ky Trilogie

Ich treibe auch bei “lovelybooks” mein Unwesen und bin dort auf die Buchempfehlung von Ally Condie´s Trilogie Cassia & Ky gestoßen. Bestehend aus den Büchern “Die Auswahl”, “Die Flucht” und “Die Ankunft”. Es handelt sich um Bücher aus dem Genre, Dystopie.

 

Worum geht es in den Büchern?

Band 1.) Die Auswahl

Die 17- jährige Cassia steht kurz vor ihrem Paarungsbankett. Denn die Gesellschaft in der sie lebt und das System entscheiden, wer der richtige Partner für´s Leben für sie ist. Nicht sie und ihr Herz düren es entscheiden, sondern reine Statistiken und Zahlen vom System. Ihre Hochzeit wird mit dem 21. Lebensjahr stattfinden, doch sie erfährt schon jetzt, wer der Glückliche sein wird, damit sich beide kennenund lieben lernen können. Es könnte jeder Junge sein, doch durch Zufall ist es ihr bester Freund Xander. Auf einem Mikrochip sind alle Informationen von Xander gespeichert, die sich Cassia anschauen kann. Doch es passiert etwas, was niemals hätte passieren dürfen. Es erscheint das Bild eines anderen Jungen – Ky. Cassia kann es nicht fassen und bekommt Angst, denn das System in dem sie lebt, macht keine Fehler. Doch Ky geht ihr nicht mehr aus dem Kopf, auch wenn ihr versichert wurde, es sei ein Fehler und Xander sei ihr idealer Partner? Aber, wieso war dann dort ein Bild von Ky?

 

Band 2.) Die Flucht

Stell dir vor, du lebst in einer Welt in der alles geregelt und geplant ist. Von Geburt an bis hin zum Tod mit 80 Jahren. Doch was passiert, wenn du nicht den liebst, denn das System dir vorschlägt sondern jemand völlig anderen? Cassia, die eigentlich eine Karriere als Sortiererin machen kann, flieht in die äußeren Provinzen. Weg aus der Stadt und weg von Xander und dem System. Sie will Ky suchen, der von der Gesellschaft verschleppt wurde und wahrscheinlich als Lockvogel im Kriegsgebiet eingesetzt wird. Cassia kann ihn nicht aufgeben und auch nicht ihre Liebe. Daher folgt sie ihm. Als sie endlich auf eine Spur trifft, muss sie feststellen das Ky geflohen ist, in die Canyons. Sie macht sich auf den gefährlichen Weg. Auf einen Weg, von dem sie nicht weiß, ob sie ihn überleben wird und welche Gefahren dort noch auf sie lauern. Wird sie die Erhebung finden von der alle sprechen und wird sie Ky dort treffen? Auf dieser Reise lernt Cassia nicht nur sich selber kennen sondern lernt zu verstehen, was sie will und was nicht!

 

Band 3.) Die Ankunft

Cassia hat es geschafft, sie ist geflohen und sie hat Ky gefunden. Doch was wird nun aus ihnen? Schliessen sie sich der Erhebung an und trennen sich erneut, weil jeder dort seinen Weg bestreiten muss um aus der jetzigen Gesellschaft eine bessere zu machen, oder siegt die Liebe und sie fliehen erneut? Die Erhebung, eine Untergrundorganisation, will das System stürzen. Sie schickt Ky zur Pilotenausbildung und Cassia als Sortiererin zurück in die Stadt, die dort Undercover agiert. Beide sind erneut getrennt. Cassia trifft in der Stadt auf Xander, der für das System als Arzt arbeitet. Doch wird er ihr verzeihen, dass sie sich gegen ihn entschieden hat und kann sie ihm vertrauen? Als eine tödliche Seuche ausbricht und die gesamte Bevölkerung bedroht ist, muss sich Cassia entscheiden…

 

Wer ist Ally Condie?

Sie lebt mit ihrem Mann und ihren vier Kindern in Salt Lake City, USA. Nach ihrem Studium hat sie mehrere Jahre englische Literatur in NY unterrichtet, bevor sie angefangen hat, sich ganz dem schreiben zu widmen. Ihre Trilogie wurde in mehr als 30 Sprachen übersetzt.

 

Wie haben mir die Bücher gefallen?

Ich habe seit ungefähr 4 Tagen die Buchreihe ausgelesen und bin immer noch zwiegespalten. Sie ist überhaupt nicht schlecht, die Idee und die Umsetzung sind gut, aber irgendetwas fehlt mir. Vielleicht ist es genau das, was mich dazu bringt aktuell keine 100%ige Meinung zu den Büchern zu haben. Abwarten!

Am Anfang hatte ich die Befürchtung, dass es sich um einen erneuten Abklatsch von “Die Bestimmung” etc handeln könnte. Doch je weiter ich gelesen habe, je mehr ich mich dem Buch geöffnet habe, desto klarer wurde es, dass es sich hierbei um eine völlig eigenständige Story handelt. Sie hat nichts gemein mit anderen Büchern aus dem Dystopie Genre, sondern unterliegt einer eigenständigen Idee.

Eine Gesellschaft, die von einem System gesteuert wird. Ein System was dazu da ist, der Gesellschaft Entscheidungen abzunehmen um sie nicht auf den falschen Weg zu schicken. Der Gesellschaft nur das zur Verfügung zu stellen, was benötigt wird und was nicht. Angefangen über die Auswahl des späteren Partners, bis hin zum fertigen Essen auf jeden individuell abgestimmt und parallel noch die Lebenserwartung bis zum 80 Lebensjahr und den geplanten Tod. Eine Gesellschaft die nur 100 Texte, Lieder und Bilder kennt, die von einem System eigens ausgewählt wurden. Die in Jobs arbeiten, die genau auf ihre Fertigkeiten abgestimmt sind. Und warum das Ganze, weil es mal anders war. Weil es mal eine Welt gab, in der alle frei waren und tun und lassen konnten was sie wollten. Wo eigenes denken, eigenes handeln, eigene Kreativität gefördert wurde. Doch diese freie Gesellschaft hat sich selber zerstört. Und daraufhin wurde das System entwickelt, um die Menschen zu leiten und ihnen zu suggerieren, das System irrt sich nie. Aber was passiert, wenn dem doch so ist?

Mit dieser Frage muss sich Cassia auseinander setzen. Über die drei Bücher hinweg, lernt man ein Mädchen kennen, was anfängt sich selber zu finden. Am Anfang ist sie zurück haltend, ängstlich, behütet vom System und ihrer Familie. Doch relativ schnell wird sie auf den Boden der Tatsachen zurück geholt, als das System einen Fehler macht. Sie hat Angst, Angst davor, was nun passiert! Sie fängt an, an ihren Aufgaben zu wachsen, lernt sich und andere bessere kennen und entwickelt Selbstbewusstsein und Stärke. Sie merkt schnell, wofür sie kämpfen will und wofür sie kämpfen muss. Denn nicht alles wie es scheint, ist goldwert und nicht alles scheint so zu sein wie es ist. Man kann die Entwicklung von einem Entchen, hin zu einem Schwan verfolgen und miterleben.

Im Gegenzug dazu steht Xander. Er ist gutaussehend, allseits beliebt und unsterblich verliebt in Cassia. Sein Glück könnte nicht größer sein, als diese ihm als Partnerin am Paarungsbankett zugeteilt wird. Doch hinter dieser Fassade steckt auch mehr. Dahinter verbirgt sich ein Junge der helfen will, der seine Liebe ziehen lässt und der sich am Ende selber dazu bringt einen anderen Weg zu gehen als ursprünglich gedacht. Auch seine Veränderungen zeigen ganz klar, er wächst an all den Dingen die ihm das System weggenommen hat, die er nun zurück gewinnt und bestärkt sich selber darin, sein Herz zu öffnen. Vielleicht sogar für eine Andere?

Als dritter Protagonist in der Reihe, gliedert sich Ky ein. Ja, er ist derjenige der von Anfang an, eine sehr eigenständige Meinung zum System hat. Vielleicht liegt das daran, dass er in seinen jungen Jahren schon viel durchgemacht hat und deswegen die kleinsten persönlichen Veränderungen in dem Buch aufweist. Er ist von Anfang an skeptisch, vorsichtig und hinterfragt vieles. Er spielt mit dem System um nicht aufzufallen, aber eigentlich wäre er viel besser!

Drei tolle Protagonisten, die den Leser durch die Trilogie tragen. Es tauchen weitere Protagonisten auf, aber diese drei sind wirklich toll und mache viel aus. Denn, sie sind unterschiedlich, sie sind alle irgendwo ineinander verliebt und sie können nicht ohne einander, denn sie ergeben ein Ganzes. Einen Pilot, einen Arzt und eine Poetin!

Ally Condie bedient sich einer klaren, unverschnörkelten Schreibweise. Sätze sind klar und verständlich strukturiert. Selbst die Abschnitte in denen sie recht theoretisch wird, was medizinisches Wissen bzw. Pflanzenkunde etc betrifft, schafft sie es den Leser nicht zu langweilen, sondern nimmt ihn mit auf eine Reise durch diese Gebiete. Sie verpackt es so, dass es lesenswert und interessant ist.

Was mir besonders gut gefällt, sind Textauszüge aus verschiedenen Gedichten. Aus Gedichten, die der Gesellschaft nicht zur Verfügung gestellt wurden, sondern die Cassia durch ihren Großvater erhält. Diese Gedichte werden ihr Leitbild und ihr Wegweiser und Ally Condie, greift diese Gedichte immer wieder auf. Sie bilden einen roten Faden durch die Bücher und begleiten den Leser. Zeigen dem Leser den Weg, wohin es gehen soll und was Cassia erreichen will. Sie will einen freien Geist, ein freies denken, eine freie Meinung. Doch, erreicht sie dies? Und was verbirgt sich hinter diesen Gedichten?

Wenn ich jetzt auf meine Rezension schaue, stelle ich fest, es hat geholfen zu schreiben, denn meine Meinung die ich vorher nicht in Worte fassen konnte, hat sich gebildet und gefestigt.

Für Fans von Dystopie Romanen und Trilogien eine wirkliche Empfehlung!

 

  • Taschenbuch: 464 Seiten
  • Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 4 (19. Dezember 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596188350
  • ISBN-13: 978-3596188352
  • Originaltitel: Cassia & Ky — Die Auswahl
  • Preis: 9,99 € (Taschenbuch)

 

  • Taschenbuch: 464 Seiten
  • Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 2 (23. Januar 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596194989
  • ISBN-13: 978-3596194988
  • Originaltitel: Crossed
  • Preis: 9,99 € (Taschenbuch)

 

  • Gebundene Ausgabe: 608 Seiten
  • Verlag: FISCHER FJB; Auflage: 4 (8. Januar 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3841421512
  • ISBN-13: 978-3841421517
  • Originaltitel: Reached
  • Preis: 9,99 € (Taschenbuch)
Überblick der Rezensionen
Meine Bewertung
Maren
Welcome to my colourful world... Ich heiße Maren, bin verheiratet und Mama von zwei Jungs!Ich liebe es zu lesen, zu backen, Produkte zu testen und all dies mit euch zu teilen!Follow up and enjoy!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here