Selbstgebackenes Haferflockenbrot

Schon lange habe ich auf meiner TO DO Liste stehen…Brot selber backen!

Ich habe mir vor geraumer Zeit den Brotbackautomaten eines Freundes ausgeliehen um mich so an das Thema Brot backen heranzutasten. Nach zwei Tagen habe ich ihn aus meiner Küche verbannt, denn es gibt nichts schlimmeres als so ein Monster! Das Brot hatte einen ganz eigenen, komischen synthetischen Geschmack und gutes Aussehen ist anders.

Von daher habe ich mich auf die Suche nach einem Brotback Blog gemacht und bin auch fündig geworden. Der Blog von Lutz Geißler, “Plötzblog“. Toller Blog, mit vielen super Tipps und Hinweisen. Habe dort ein Rezept gefunden und mich direkt an die Arbeit gemacht. Allerdings, habe ich dieses Rezept ein klein wenig abgeändert!

Zutaten:

– 1/2 Würfel frische Hefe (ca. 20g)

– 75 g Sauerteig (gibt es fertig im Supermarkt von Seidenbacher)

– 2 EL Ahornsirup

– 2 TL Salz

– 250 g  Roggenmehl (Typ 1150)

– 250 g Mehl (Typ 405)

– Haferflocken

– Sesamkörner

1. 350 ml lauwarmes Wasser in eine Schüssel geben. Hefe hineinbröseln. Sauerteig und Sirup ebenfalls hinzufügen. Alles gut umrühren und so lange stehen lassen, bis sich alle Komponenten aufgelöst haben. dauert ca. 5 Minuten!

2. Mehlsorten, Salz und die Hefe- Sauerteig Mischung zu einem geschmeidigen, glatten Teig verarbeiten. Dazu am besten die Hände benutzen oder die Knethaken des Handrührgeräts.

3. Teig in einer mit Mehl ausgestäubten Schüssel zugedeckt ruhen lassen. Ich habe meinen Backofen auf Umluft 40°C vorgeheizt. Als er auf Temperatur war, habe ich diese ausgestellt und meinen Teig im waren Ofen vor sich hinziehen und wachsen lassen. Er sollte mind. 90 Minuten an einem warmen Ort stehen und Ruhe haben. Im besten Fall verdoppelt sich das Volumen!

4. Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben. Halbieren. Mit den Händen zu zwei Brotlaiben formen. Leicht oval oder rund, wie man mag! Die Brotlaibe kurz oberhalb mit Wasser beträufeln und anschliessend in der gewünschten Körnermischung wälzen. Durch das Wasser haften die Körner besser. Habe mich für Haferflocken und Sesam entschieden. Anschliessend die Laiber mit einer Messer einschneiden!

5. Die Brotlaibe nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und noch einmal zugedeckt 45 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen.

6. Den Backofen vorheizen (Ober-/ Unterhitze) 250°C. Das Brot nach der Ruhezeit für 10 Minuten bei 250°C backen. Hitze dann auf 200°C runterdrehen und weitere 30 Minuten goldbraun backen lassen

7. Laibe aus dem Ofen nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

8. Klopftest machen: Auf die Unterseite des Laibs klopfen . Klingt es hohl, ist das Brot ausgebacken! Klingt es dumpf, 10 Minuten weiterbacken und noch einmal den Test wiederholen!

Bon Appetit!

2 Kommentare

    • Ich kann dieses rezept wirklich empfehlen, da es simpel und einfach ist! Und es gelingt immer… vor allem schmeckt es nach selbstgebacken und nicht nach Automat!!!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here