Vollwertiges Bananenbrot… Zwei in eins! Kuchen oder Brot!?

Was überlegt man sich nicht alles, wenn man beim aufräumen noch ein ganzes Paket Roggenmehl findet, welches oh wunder noch nicht abgelaufen ist?!

Genau, man geht auf die Suche nach einem idealen Rezept, in welchem man dieses Mehl verwenden kann. Allerdings schließe ich da Brote generell für mich aus… Habe mit diesen schlechte Erfahrungen gemacht, blödes Thema! 🙁

Aber, ich bin fündig geworden…

Ein super leckeres und relativ einfaches Rezept für ein Bananenbrot.

IMG_2980

Zutaten:

– 75 g Walnusskerne (gehackt)

– 2 kleine weiche reife Bananen

– 50 ml Milch

– 250 g Butter

– 150 g brauner Zucker

– 1 P.Vanille Zucker

– Salz

– 4 Eier (Gr. M)

– 75 g kernige Haferflocken

– 350 g Roggenmehl (Typ 1150)

– 1 P. Backpulver

– 25 g getrocknete Bananenchips

1. Walnüsse fein hacken

2. Bananen pürieren und Milch hinzugeben, so das ein schöner Bananenbrei entsteht

3. Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren.

4. Eier einzeln unterrühren

5. Haferflocken, Mehl und Backpulver mischen und in 2 Portionen unter die Eiermasse rühren.

6. Bananencreme unter den Teig heben

7. Walnüsse und Bananenchips hinzugeben und kräftig durchmischen

8. Teig in eine gefettete Form füllen, am besten noch leicht mit Mehl ausstäuben. Entweder in eine Kastenform oder in einen Gugelhupf, de Backzeit ist die Gleiche.

9. Im vorgeheizten Backofen (Ober-/ Unterhitze 175°C) 60 Minuten backen

10. Kuchen  herausnehmen und auskühlen lassen!

11. Je nach Belieben mit Puderzucker bestreuen oder auch mit Butter, um ihn als Brot zu essen!

Ich kann beides empfehlen! Sehr schmackhaft…

003 (2)

Bon Appetit!!

Welcome to my colourful world... Ich heiße Maren, bin verheiratet und Mama von zwei Jungs! Ich liebe es zu lesen, zu backen, Produkte zu testen und all dies mit euch zu teilen! Follow up and enjoy!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here