Meine Leselöwen Leselernmappe – Ritter

Buchrezension

Heute geht es um die Leselernmappe von Meine Leselöwen – Ritter, Lesestufe 1.

Es ist schon ein paar Tage her, dass mein Großer eingeschult wurde, aber… dieses Buch musste bis zum heutigen Tage einfach warten. Den es ist eine Leselernmappe.

Aber jetzt, jetzt wird es genutzt und zur Hand genommen.

Daher noch einmal vielen lieben Dank an den Loewe Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar.

 

Worum geht es in der Leselernmappe?

Dieses Set besteht aus drei einzelnen Teilen, die eine erste Leselernunterstützung bieten sollen. Dies ist nach Lesefortschritt gestaffelt und soll Leseanfänger auf ihrem Weg begleiten.

Buch: Die Geschichte besteht aus 5 Kapiteln. Auf der Burg gibt es einen Brandstifter, den die Ritter nun finden sollen. Als Lohn für ihre Arbeit, erwartet sie die Hand der Königstochter. Mittendrin in dem ganzen Trubel finden wir Ritter Felix Furchtsam….

Das Übungsheft: Die Geschichte heißt „Die Suche nach dem Ritterschatz“ und wird mit kleinen Fragen und Aufgaben unterlegt, bei denen man das Erlernte bzw. Erlesene kontrollieren kann.
Die Lösungen findet man am Ende des Übungsheftes.

Das Kartenspiel: Auf jeder Karte ist ein Teil (2-3 Sätze) einer Geschichte abgedruckt und Ziel ist es, eine komplette Geschichte ablegen zu können. Als zusätzliche Hilfe ist auf jeder Karte noch ein Symbol abgebildet, so dass eine Geschichte vollständig ist, wenn man alle 4 Karten einer Sorte hat. Dann muss nur noch die richtige Reihenfolge ermittelt werden.

 

Wie hat mir die Leselernmappe gefallen?

Ich habe bewusst dieses Buch bis zum heutigen Tag zurück gehalten und liegen gelassen. Das zweite Halbjahr ist vor ein paar Tagen angebrochen und mittlerweile haben sie mehr als 2/3 der Buchstaben des ABC gelernt.

Nun macht es in meinen Augen auch Sinn, mit diesem Buch anzufangen.

Alles andere hätte womöglich zu Frust und Demotivation geführt.

Dennoch ist diese Leselernmappe, ein tolles Geschenk zur Einschulung, denn sie beinhaltet gleich drei grandiose Leselernunterstützungen.

Die Mappe ist in einem etwas größeren DIN A5 Format gehalten und aus hochwertigem festem Karton geformt. Das Buch ist gebunden und liegt wunderbar in Kinderhänden. Die Übungsmappe ist eine Art Paperback, aber auch sehr handlich und gut zum Einpacken für zwischendurch. Die Karten für das Kartenspiel müssen noch ausgestanzt werden und sind qualitativ hochwertig geprägt.

Zum einen haben wir das Buch „Ritter“. Dieses Buch besticht durch eine schöne Geschichte, mit kurzen, einfachen Sätzen in der angenehmen großen Fibelschrift. Das ganze wird mit tollen Bildern unterlegt und ermöglicht es dem Kind der Geschichte anhand dieser zu folgen.

Im ersten Schritt habe ich das Buch vorgelesen, während Maxi mir dabei zugehört hat und die Bilder von diesem verfolgt wurden.

Im zweiten Schrift haben wir angefangen das Buch gemeinsam zu lesen. Maxi hat die Wörter gelesen, von denen er bereits alle Buchstaben kennt. Um das Ganze zu vereinfachen, wurde dann auf die Bilder zurückgegriffen um das Verständnis der Geschichte zu untermalen.

Der dritte Schritt wird das alleine lesen sein, wobei dies aktuell bei uns noch etwas dauert! Von daher kann das Buch getrost bis zur 2, 3 oder sogar 4 Klasse genutzt werden.

Die kurzen Sätze sind für Kinder gut zu händeln und schrecken nicht ab. Die Schriftgröße ist mehr als angenehm.

Das Übungsheft haben wir gerade erst angefangen, denn manches ist zum jetzigen Zeitpunkt noch zu schwer, kann aber auch später und zeitversetzt eingesetzt werden. Es ist eine spielerische Möglichkeit, das Erlernte aus der Geschichte, welches sich in diesem Buch befindet,  noch einmal umzusetzen. Mit gefällt dies sehr gut, da ich die Kombination aus lesen und gleichzeitig anwenden was ich gelesen habe sehr mag und schätze. Die Rätsel finden großen Anklang und werden mit viel Motivation erarbeitet, auch wenn es oftmals noch mühselig ist. Aber… dann helfe ich! Schwierigere Sachen werden ausgelassen und zu einem späteren Zeitpunkt erneut in Angriff genommen.

Das dazugehörige Kartenspiel haben wir noch nicht eingesetzt. Wir haben für uns festgestellt, da fehlt einfach das Leseverständnis und hierzu bedarf es noch ein wenig mehr Übung. Als wir es versucht haben es zu nutzen, ist relativ schnell die Frustration gekommen. Daher wird dies erst später bei uns eingesetzt!

Das Thema Ritter finde ich ganz passend für Jungs, weil eigentlich jeder Junge mit diesem etwas anfangen kann. Auch wenn Maxi den Wunsch äußerte, er hätte lieber etwas mit der Polizei, aber es muss auch mal etwas anderes sein…

Die Alternative für Mädchen ist die Leselernmappe – Pony.

Was sagt Maxi zur Leselernmappe?

Ich mag die Geschichte in dem Buch, da der Ritter zeigt wie aus einem Angsthasen ein Held wird. Finde ich total super!

Die Geschichte in dem Übungsheft ist noch ein wenig schwierig, da brauche ich mehr Hilfe bei als bei dem Buch. Die meisten Übungen und Rätsel kann ich nur mit Mama lösen, da sie ansonsten noch zu schwer sind und ich nicht alle Buchstaben kenne.

Das Kartenspiel muss noch warten, ich bin schließlich noch Anfänger!

Und wünschen würde ich mir anstelle von den Rittern die Polizei!

Anmerkung von mir: Habe ich es nicht gesagt… 🙂

Weitere Kinderbücher, auch Erstlesebücher findet ihr >HIER<!

  • Gebundene Ausgabe: 40 Seiten
  • Verlag: Loewe; Auflage: 1 (14. Januar 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 378558086X
  • ISBN-13: 978-3785580868
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 6 – 8 Jahre
  • Preis: 12,95 €
Überblick der Rezensionen
Meine Bewertung
Maren
Hallo.. Ich heiße Maren und bin Hausfrau und Mutter. Für meine Familie habe ich meine Bankkarriere an den Nagel gehängt und widme mich nun den schönen Dingen im Leben! Lest selbst...

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here