Laura Dave – Hello Sunshine

Buchrezension Werbung

Hello Sunshine… nicht nur ein toller Titel, sondern auch ein wirklich tolles Buch!

Heute geht es also um das Buch von Laura Dave – Hello Sunshine, aus dem Genre Liebesroman.

Diese Rezension ist entstanden aufgrund einer Teilnahme an einer Ausschreibung vom Verlag „Blanvalet“. Sollte meine Rezension gewinnen, dann komme ich mit dieser in eine Sonderbeilage der Brigitte. Ob dies passieren wird, dass hängt einfach von Glück und Gefallen ab. Dennoch, lieben Dank an Blanvalet für dieses schöne Rezensionsexemplar.

Diese Teilnahme hat meine Meinung zu dem Buch nicht beeinflusst. Eher habe ich ein Buch für mich kennengelernt, was ich unter Umständen nicht ausgewählt oder gelesen hätte. Umso schöner war es für mich, ein Buch zu lesen, was mich nachdenklich gemacht hat und mit dieser Story überrascht hat.

Aber… ich verrate hier nicht zu viel, ihr müsst einfach die Rezension lesen.

 

Worum geht es Hello Sunshine?          

Sunshine MacKenzie lebt ihren Traum!

Sie hat alles was man sich nur vorstellen kann. Einen wunderbaren Ehemann namens Danny, eine eigene YouTube Kochshow die ihr ein unbeschwertes Leben ermöglicht und sie begeistert Millionen von Menschen mit ihren Lifestyle Büchern.

Ein Leben, wie ein Traum!

Doch was passiert, wenn der 35 jährige Geburtstag völlig anders verläuft als geplant? Wenn plötzlich alles aus der Bahn gerät und nichts mehr so ist, wie es vor wenigen Minuten noch war?

Wenn dein Account gehackt wird und die Welt erfährt das du gelogen hast. Das deine Rezepte gar nicht von dir stammen, sondern einer anderen Feder entsprungen sind.

Ihre Fans sind empört und Sunshine sieht nur eine Möglichkeit, sie muss untertauchen, New York verlassen. Doch wohin? Ihr Weg fü0hrt sie zurück zu ihren Wurzeln, zu dem Küstenstädtchen aus dem sie einst geflohen ist, Montouk in East Hampton.

Wird sie sich hier selbst finden oder sind die Lügen stärker?

 

Wer ist Laura Dave?

Laura Dave hat bereits einige international erfolgreiche Romane veröffentlicht. Darüber hinaus schreibt sie für namhafte Zeitungen und Magazine, wie zum Beispiel The New York Times, Oprah Magazine und Glamour. Cosmopolitan kürte sie zur »Witzigsten und furchtlosesten Erzählerin des Jahres«.

 

Wie hat mir Hello Sunshine gefallen?

Es ist bereits ein paar Tage her, dass ich das Buch rund um Sunshine MacKenzie ausgelesen habe und es hat mich in meinen Gedanken nicht mehr losgelassen. Es hat etwas in mir bewegt und mich dazu gebracht immer wieder über dieses Buch, seine Geschichte und was es uns als Leser mit auf den Weg geben will nachzudenken.

Schon komisch, denn eigentlich war meine Erwartungshaltung, als ich mit diesem Buch begonnen habe, eine völlig andere. Ich dachte ein Buch, welches auf eine lockere flockige Art, den Sommer einleitet, eines was ein wenig vom Alltag ablenkt und vielleicht ein wenig Romantik mit sich bringt um das Herz schmelzen zu lassen. Doch, was dieses Buch erreicht hat, war vorher nicht absehbar, denn dem Genre Liebesroman wird dieses Buch nicht zu 100% gerecht.

Der Inhalt:

Laura Dave entführt uns als Leser in eine Welt, die mittlerweile für viele normal ist. Vom YouTuber zum Star. Sozusagen von Zero to Hero! Plötzlich hat man Millionen Follower, die über einen alles wissen, die Fans sind, alles verfolgen was man tut und macht, einem nacheifern und stets Kommentare unter den Videos hinterlassen. Man wird von jetzt auf gleich zu einem gläsernen Menschen, einem Mensch der ungewollt alles von sich preisgibt, und sei es noch so privat. Sei es bewusst, sei es unbewusst oder etwa doch geplant? Ist man bereit sein wahres Ich nach außen zu kehren oder baut man sich seine Karriere auf Lügen auf?

Die Protagonisten:

Sunshine und Danny:

Wir lernen dank Laura Dave die Welt von Sunshine McKenzie kennen. Sie hat alles was man sich nur vorstellen kann. Einen eigenen, mehr als erfolgreichen YouTube Kanal, auf dem sie ihre originellen Rezepte präsentiert, mehrere herausgegebene Lifestyle Bücher, einen weiteren Vertrag in der Tasche für eine eigene Fernsehshow. Zudem den besten Mann an der Seite, denn man sich nur vorstellen kann, der nicht minder erfolgreich ist als Architekt und seine Frau enorm unterstützt. Sunshine ist eine selbstbewusste junge Frau, sie treibt mit Hilfe eines Agenten ihre Karriere voran und oftmals ist alles minutiös geplant und durchgetaktet. Sie ist ein offener Mensch, jemand dem sein eigener Kopf, seine eigenen Gedanken wichtig sind. Sie braucht Stabilität um sich wohl zu fühlen und vor allem braucht sie Danny, ihren Mann. Er ist die stabile Konstante in ihrem gesamten Dasein, genauso wie die neue gemeinsame Wohnung als Rückzugsort. Sunny ist eine natürliche Person, jemand der das nette Mädchen von nebenan verkörpert, eine Person zum Pferde stehlen. Ist dies ihr Erfolgsrezept?

Sunshine:

Sunshine steht als Protagonistin angefochten im Vordergrund der Erzählung, denn Laura Dave hat die Geschichte aus der ICH Perspektive von Sunshine geschrieben und lässt den Leser somit an den Gedanken und Handlungen von ihr teilhaben. Es ist oftmals so, als sei man Sunshine selbst, als sehe man Situationen aus ihrem Blickwinkel und kann vieles intensiver nachempfinden und nachspüren. Sie bleibt als Protagonistin dadurch nicht unantastbar, sondern wird greifbar und zum Leben erweckt.

Hello Sunshine steht mit ihrem gesamten Leben in der Öffentlichkeit und wird Opfer eines Hackerangriffs auf ihre Accounts.  Jemand bezichtigt sie des Verrats, der öffentliche Lügen und deckt noch viel mehr auf. Der Leser erfährt in diesem Zuge die wahre Geschichte, wie alles begann. Wie das erste Video gedreht wurde, wie Sunshine zum kochen gekommen ist, wie das erste Video online ging… und all das war eine Lüge. Die Wahrheit folgt und zum ersten Mal, wird dem Leser bewusst, was sich noch alles hinter dieser kleinen Lüge auftürmt. Welcher Berg dort einzustürzen droht!

Die Familie:

Sie flüchtet daher in ihre Geburtsstadt, Montouk. Dort will sie neuen Fuß fassen, sich von der öffentlichen Demütigung erholen und einen Plan entwickeln, wie es weiter gehen soll. Der Leser wird Zeuge, ihrer Transformation. Wie sie sich wandelt, wie sie Pläne schmiedet, Entscheidungen trifft und wieder verwirft, neue Pläne erstellt und umsetzt und sich ihren Ängsten stellt. Der Angst selbst eine Familie zu gründen und gleichzeitig die Angst vor Zurückweisung ihrer eigenen Familie.

Laura Dave hat eine wunderbare Geschichte rund um Sunshine MacKenzies Familie entwickelt. Eine kleine aber feine Geschichte, die oftmals der Schlüssel für viele Probleme und Handlungen in der Vergangenheit gewesen ist. Eine Schwester namens Rain, mit ihrer kleinen hochbegabten Tochter Sammy, einem leicht stinkenden Fischer namens Ethan und einem Chefkoch mit dem einfachen Namen Z. Sie alle werden Bestandteil des Buches und bilden einen tollen Cast rund um Sunshine. Jeder Protagonist steuert ein wenig zum gesamten Puzzle bei und unterstützt mit seinem Sein, das Happy End. Oder wie ich es eher nennen würde, ein überraschendes Ende. Wir erfahren etwas über die Familiengeschichte über die Streiterin zwischen den Schwestern und warum Rain, lieber ihr Leben lebt, als mit Sunshine zu tauschen. Auch das Rätsel um die Kuriosen Namen wird aufgedeckt.

Spielorte:

Hello Sunshine spielt in zwei Städten. Einmal in New York City, einer schrillen Stadt, die niemals schläft in der nur das Leben tobt. Eine Stadt die der Place to be ist, um jemand zu werden und Geschichte zu schreiben. Man merkt die Hektik, man merkt das unpersönliche und oberflächliche. Den Kontrast dazu bildet der kleine Küstenstädtchen Montouk, in den East Hamptons… ja, man kann anscheint von dort kommen und nicht nur der Urlaub verbringen. Es ist eine Flucht von Sunshine, eine… die sie auf den Boden der Tatsachen zurück holt, die ihr Leben von jetzt auf gleich entschleunigt und es ihr ermöglicht zur Realität zurück zu finden. Sie wird geerdet. Der Leser selbst merkt den Unterschied zwischen den beiden Lebensstilen sehr deutliche, denn die Protagonisten unterscheiden sich innerhalb der beiden Städte sehr stark voneinander und zeichnen somit die Wandlung von Sunshine nach. Ruhig, besonnen, ehrlich… gegen Schrill, gehetzt, Fassade!

Der Schreibstil:

Ich habe mich in den Schreibstil von Laura Dave verliebt. Denn er ist locker, flüssig, spritzig, ein wenig witzig und wunderbar gradlinig zu lesen. Sie umschreibt vieles mit grandios gewählten Adjektiven, lässt Bilder im Kopf des Lesers entsteht und entführt ihn auf eine Reise. Eine Reise, die mit Lügen begann und mit etwas anderem, der Wahrheit endet.

Gefühle:

Hello Sunshine, hat es geschafft, mich auf eine falsche Fährte zu locken um dem Hacker hinterher zu jagen. Mir als Leser glauben zu machen, es liege auf der Hand, wer so handelt um Sunshine zu zerstören. Laura Dave hat bewusst den Leser in diesem Glauben gelassen und gekonnt mit dieser Theorie spielt. Aufgedeckt, wird es…. Relativ zum Schluss… und sehr überraschend!

Ein Buch welches mich sehr überrascht und nachdenklich gemacht hat. Als Blogger, Influencer oder YouTuber ist man präsent, man offenbart einen Teil seines Lebens. Gibt man aber immer die Wahrheit preis oder ist alles nur Fassade und gelogen? Wenn man sein Leben auf Lügen aufbaut, kann es passieren, dass irgendwann dieses Kartenhaus zusammen fällt. Das alles was man bis dato erreicht hat weg ist und jemand anderes, die Konkurrenz sofort davon profitiert. Das man von jetzt auf gleich zu einem niemand wird. All dies lernen wir aus diesem Buch. Den absoluten Ruhm, der tiefe Fall, das sich freistrampeln um an die Oberfläche zu kommen und zu retten was zu retten ist und das Erlernen von Umdenken und was wirklich wichtig ist zu erfahren, was Familie bedeutet und die Wahrheit. Nicht alles was glänzt ist aus Gold, es ist immer nur wichtig sich selber treu zu glauben.

Gefühle 2.0:

Ein Buch, was den Zahn der Zeit trifft, denn ich glaube fest daran, dass uns bewusst heutzutage viel vorgemacht wird, nicht mehr alles authentisch und echt ist. Das die mediale Welt dafür sorgt, dass uns viele Sunshines begegnen, viele die wir toll finden und nacheifern, weil wir so sein wollen wie sie. Doch jagen wir vielleicht einer Lüge hinterher? Wer weiß…

Laura Dave bringt es gekonnt auf den Punkt und entführt den Leser in eine Parallelwelt eine die vielen fremd ist, eine die man vielleicht auch gar nicht am eigenen Leibe kennenlernen möchte, die wir aber dank Sunshine erfahren. Das Gute wie das Böse, das Glamouröse bis hin zum Müll. Eine Welt, die uns danach nicht mehr fremd erscheint, aber erschreckend und anders.

Lasst euch darauf ein und taucht ein, in eine Welt aus Lüge und Realitätsverlust. Eine Welt, die oftmals zu Real erscheint und zu greifbar, als das man denken könnte, sie sei erfunden und erlogen.

Direkt bei AMAZON bestellen!

Weitere Bücher aus diesem Genre findet ihr unter meiner Rubrik „Erwachsenenliteratur„. Stöbert mal ein wenig in dieser herum!

  • Taschenbuch: 384 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (16. April 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3734103533
  • ISBN-13: 978-3734103537
  • Originaltitel: Hello Sunshine
  • Preis: 9,99 € (Taschenbuch)
  • Erscheinungstermin:  16.04.2018 (Taschenbuch)

 

Überblick der Rezensionen
Meine Bewertung
Maren
Hallo.. Ich heiße Maren und bin Hausfrau und Mutter. Für meine Familie habe ich meine Bankkarriere an den Nagel gehängt und widme mich nun den schönen Dingen im Leben! Lest selbst...

2 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here