Wie Melodien im Wind

***Buchrezension/ Werbung unbezahlt***

Wie Melodien im Wind- ist Band 2 der Internat Schloss Mare Trilogie von Alicia Zett.

Alle Bände können unabhängig voneinander gelesen werden. Es handelt sich lediglich um eine Freundsclique, die in allen drei Bänden immer mal wieder Thema wird.

Dieses Buch kann dem Genre LGBTQ für junge Erwachsene zugeordnet werden.

 

 

Worum geht es in Wie Melodien im Wind?

Toni und Luka sind schon lange ineinander verliebt.

Das wissen alle. Und mit alle… wirklich alle! Das sind nicht gerade wenig Schüler auf dem Eliteinternat Schloss Mare an der Nordseeküste.

Doch beide kommen aus völlig unterschiedlichen Welten. Welten, die nicht gegensätzlicher sein könnten.

Lukas ist Spross des dänischen Könighauses.

Toni hingegen kommt aus schwierigen familiären Verhältnissen. Doch dies würde sie niemals preisgeben. Daher hat sie sich ein lügenkonstrukt aufgebaut. Hinter dieser Fassade versteckt sie sich und hofft dann sie niemals zusammen bricht.

Selbst ihre besten Freundinnen wissen nichts davon.

Wird ihr zu hause alles zu viel, flüchtet sie sich in ihre Musik oder in den Fußball.

Als der Schlagzeuger der Internatsband ausfällt, bietet Lukas ihr diesen Platz an.

Sollte Toni diesen Platz annehmen, würde das bedeuten noch mehr zeit mit Lukas zu verbringen. Ob das so gut ist? Was wenn er durch Zufall erfährt, woher sie wirklich kommt?

 

Wer ist Alicia Zett?

Alicia Zett wurde 1996 geboren, hat Film studiert und arbeitet bei einem lokalen Fernsehsender. Wenn sie nicht gerade auf ihren Social-Media-Kanälen (@aliciazett) über queere Bücher, Filme und Serien spricht, verbringt sie ihre Tage am liebsten mit ihrem Mann und ihren drei Katzen. Alicia schreibt Bücher, die sie selbst in ihrer Jugend gebraucht hätte. Nun nutzt sie ihre Geschichten, um zu zeigen, dass Liebe in allen Formen und Farben existiert.

 

Wie hat mir Wie Melodien im Wind gefallen?

Ich habe Band 1 „Wie Wellen im Sturm“ gelesen und wirklich geliebt.

Besonders an ihren Büchern mag ich, den Schreibstil. Er ist flüssig, einfach und unverschnörkelt. Man kann sich komplett in diesem verlieren und die Bücher schnell lesen. Sie fesseln und sie lassen einen nicht mehr los.

Alicia zett greift in ihren Büchern immer wieder Themen auf, die Jugendliche bewegen bzw. wovor sie Angst haben oder aber auch was andere über sie denken könnten.

Das Ganze wird so verpackt, dass sich viele mit den Protagonisten identifizieren können, vor allem wenn Themen wie Zukunftsangst, Selbstwertgefühl, erste Große Liebe oder aber auch Herkunfts Unterschiede gibt.

Das erleben in diesem Buch unsere zwei Protagonisten:

„Toni“ Antonia, stammt aus einer Familie für die sie sich schämt. Ihr Vater und Bruder haben sich Dinge zu schulden kommen lassen, die dafür gesorgt haben, dass das Ganze Familienleben nun auf dem Kopf steht. Toni schämt sich sehr dafür und lügt lieber als preis zu geben, woher sie kommt. Ich mochte sie sehr, denn sie ist trotz der Lügen authentisch. Sie schämt sich nur ungemein und will nicht zeigen, dass sie nichts hat. Dennoch ist sie sich bewusst, das Lügen völlig falsch ist. Dennoch ist sie eine Person mit dem Herz am rechten Fleck und einer großen Liebe zur Musik. Zusätzlich dazu ist sie hilfsbereit, klug und liebevoll.

Lukas, entstammt dem dänischen Könighaus. Er macht daraus aber keinen großen Heel. Eher hält er sich sehr bedeckt was seine Herkunft angeht. Lukas will nicht anders behandelt werden, als andere auch. Auch er hat eine große Liebe zur Musik und liebt es einfach diese zu praktizieren. Ich mochte ihn ebenfalls, weil er eine ganz tolle Persönlichkeit ist, der egal ist, woher jemand kommt. Bei ihm zählt ganz alleine der Mensch. Dennoch ist auch er hin und hergerissen zwischen seinen Wünschen und den zu erfüllenden Pflichten.

Die anderen Protagonisten hat man zum Teile bereits in Band 1 kennengelernt. Sollte man Band 1 nicht gelesen haben, ist dies kein Problem, da es kleine Hinweise zur dieser Story gibt. Man hat also dadurch keinen Nachteil.

Doch nicht nur die erste Liebe ist ein großes Thema in diesem Buch. Zumal es nicht nur um Liebe geht, sondern auch um die Herkunft der beiden und was die köngliche Familie von Tonis familiärer Situation halten könnte. Merh verrate ich dazu nicht!

Zudem geht es auch darum, was man nach dem Abitur werden will. Wohin verschlägt es einen, was will man machen und vor allem was kann man machen. Fragen die jedem bestimmt schon einmal durch den Kopf gegangen sind. Vor allem weil diese Entscheidung übder die eigene Zukunft entscheidet. Wem steht welcher Weg offen und was will und kann man daraus machen!

Aber auch den Druck, den Toni aufgrund ihrer Lügen aushalten muss, machen sie psychisch fertig und labil. Irgendwann kann man dies nicht mehr alleine tragen, man benötigt Hilfe. Denn je mehr man sich in seinen Lügen verstrickt, je schwieriger wird es, dies aufrecht zu erhalten. Wie es Toni dabei geht, konnte ich deutlich spüren. Auch ihre innere Zerissenheit, ist deutlich zu erkennen. Doch Toni glaubt es alleine zu schaffen!

Mehr verrate ich nicht mehr zur Story.

Komplexe Themen, die absolut authentisch sind und hervorragend in diese süße Liebesgeschichte von Toni und Lukas. Dieses buch transportiert tolle Messages und ein noch tolleres Setting mit diesem wunderschönen Internat am Meer. Ein rundum gelunges Buch mit großem Unterhaltungsfaktor.

 

Meine Bewertung: 4 Sterne

Eine zauberhafte Geschichte mit vielen Messages. Liebe zuzulassen, Hilfe anzunehmen und nicht alles alleine bewältigen zu wollen, sich Ängsten stellen und auf sich selbst vertrauen. Niemand kann alles alleine schaffen, egal wie stark man ist. Diese Dinge verpackt in einer Story rund um zwei Freunde, bei denen es gewaltig knistert.

 

 

Vielen lieben Dank an den ONE Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Direkt bei AMAZON kaufen.

  • Herausgeber ‏ : ‎ ONE; 1. Aufl. 2023 Edition (29. September 2023)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Broschiert ‏ : ‎ 480 Seiten
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 3846601837
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3846601839
  • Lesealter ‏ : ‎ Ab 14 Jahren
  • Preis: 15,00 € (Paperback)