Lakestone Campus

***Buchrezension/ Werbung unbezahlt***

Lakestone Campus of Seattle – What we fear, lautet der vollständige Titel des Buches.

Es handelt sich um eine Trilogie, wobei alle drei Bücher unabhängig voneinander gelesen werden können.

Band 2: What we lost (ET: 09/24)

Band 3: What we hide (ET: 03/25)

Das Buch kann dem Genre New Adult zugeordnet werden.

 

 

Worum geht es in Lakestone Campus of Seattle?

Harlow steht mit einem Bein im Gefängnis. Das Risiko ist sie bewusst eingegangen, denn sie hat das Leben ihres kleinen Bruders gerettet,

Es hat nur einem Hack bedurft. Einem Hack zu einem millionenschweren Bankkonto, welche die lebensrettende OP an seinem Herzen finanzieren kann.

Doch es kommt alles anders. Anstelle ins Gefängnis zu gehen, bietet der Leiter des Lakestone Campus in Seattle ihr ein Stipendium um. Eines bei dem sie zusätzlich Sozialstunden leisten muss, um ihren Hack wieder gut zu machen.

Ein Angebot, welches Harlow auf gar keinen Fall ausschlagen kann.

Neu an der Uni hält Harlow ihre Vergangenheit geheim. Niemand soll wissen, was sie getan hat, und niemand soll von den Sozialstunden erfahren.

Vor allem nicht einer. Literaturstudent Zack, den Harlow in den ersten Tagen an der Uni kennenlernt. Sie fühlt sich hingezogen zu Zack und das, obwohl er aufgrund eines Gendefekts nicht sprechen kann.

Harlow nutzt dies, und entwickelt für ein Projekt eine App, die Zacks Leben verändern soll.

In der Zeit, wo sie versucht, ihr neues Leben aufzubauen, alles besser zu machen, kommt ihr altes Leben wie eine Lawine auf sie zugerollt. Denn ihr ehemaliges Hackernetzwerk meldet sich bei ihr. Kann sie dem Drang widerstehen?

 

Wer ist Alexandra Flint?

Alexandra Flint wurde 1996 geboren und lebt mit ihrer Familie in München. Nach ihrem Studium der Elektro- und Informationstechnik widmet sie sich heute ganz ihrer großen Leidenschaft für Geschichten, die berühren und die Welt vergessen lassen. Neben dem Schreiben ist sie oft in der Welt unterwegs, liebt Liebesromane jeder Art, Kaffee und lange Tage mit Freundinnen.

 

 

Wie hat mir Lakestone Campus of Seattle gefallen?

Es ist das erste Buch, welches ich von Alexandra Flint gelesen habe.

Was mir auf Anhieb direkt gefallen hat, ist der sehr flüssige, angenehme und packende Schreibstil. Er schafft es das man in dieses Buch eintauchen möchte und immer weiterlesen will. Mich hat dieser Stil absolut begeistert, vor allem, denn die Art wie Alexandra Flint erzählt fesselnd und gleichzeitig spannend ist. Etwas hält einen an diesem Buch fest, so dass man gezwungen ist, zu lesen.

Ich mochte ebenfalls die beiden Hauptprotagonisten.

Harlow ist eine starke, mutige junge Frau. Die bewusst eine Straftat begeht, um ihren kleinen Bruder zu retten. Denn Harlow, ist sehr Familienverbunden, liebt es zeit mir ihren Lieben zu verbringen und hat das Herz am rechten Fleck. Auch wenn sie wahnsinnig begabt, ist in Bezug auf das Hacken, will sie eigentlich gar nichts Unrechtes tun, sondern lediglich helfen.

Zack, kann aufgrund eines Gendefekts nicht sprechen, aber hören. Dieses Defizit ist nicht immer einfach für ihn und er zieht sich daher gerne in sich zurück oder umgibt sich nur mit den Menschen, die ihm guttun. Denn es kostet ihn viel Kraft, sich zu verständigen und benötigt daher oftmals Hilfe. Er ist sehr sympathisch, eher ein ruhiger Typ und sehr besonnen in allem, was er tut, da er nicht verletzt werden will.

Die anderen Protagonisten muss man im Verlauf des Buches kennenlernen, allerdings fügen sie sich hervorragend in das Konstrukt der beiden ein. Eine Clique mit vielen Ecken und Kanten, aber absolut passend gewählt. Die meisten der Charaktere sind sehr vielschichtig und entwickeln sich im Verlauf des Buches hervorragend weiter.

Das Worldbuilding ist nicht neu, sondern wird in die Kulisse von Seattle katapultiert. Ich mochte es sehr und fand auch den Lakestone Campus extrem gut ausgearbeitet. Selbst die Umgebung, rund um die Universität, ist gut gewählt und macht einen mehr als authentischen Eindruck.

Zur Story selbst, verrate ich nur ein wenig. Es geht um Geheimnisse, Kontakt aus der Vergangenheit, Neuanfänge mit fantastischen Ideen und vielem mehr. Gerade die Stellen, in denen Harlow wieder Kontakt zu ihren alten hackerfreunden hat, sind spannend…denn hier weiß man nicht in welche Richtung sich das Ganze entwickelt.

Auch die Romantik kommt nicht zu kurz, neben all der Spannung und den ganzen Twists. Ich mochte, dass sie einen zentralen Punkt einnimmt, aber einen nicht überfrachtet. Es ist gut dosiert und absolut authentisch eingefügt. Auch die Probleme, die bei beiden auftreten sind gut ausgearbeitet.

Ebenfalls fand ich mehr als gut, wie sich Harlows Studiengang mit dem gendefekt von zack deckt und daraus eine runde und mehr als stimmige Story wird. Eine die Ecken und Kanten hat, aber die mehr als gut aufeinander abgestimmt ist. Denn bei diesen Stellen geht es auch um Freundschaft, verrat und Selbstfindung von Harlow. Aber, dies ist keine kritik, denn es ist mehr als echt und man konnte sich in manchen Situationen selbst wiederfinden.

Allerdings gibt es zum Schluss eine kleine Kritik. Manche Stellen in dem Buch waren vorhersehbar- Ja, es war schade, aber es war okay. Natürlich wünscht man sich als Leser ein rundum gelungenes Leseerlebnis, ja das hatte ich auch. Dennoch war es dann am Ende der Punkt, warum es keine Volle Punktzahl gab.

 

 

Meine Bewertung: 4 Sterne

Ein Buch, welches mich wirklich überrascht hat. Ich fand die Protagonisten großartig, die Storyline, das Setting und den Schreibstil. Dieses Buch ist ein Mix aus, zwischenmenschlichen Beziehungen, Selbstfindung, Spannung, Twists und einer tollen Storyline. Alles, was man bedenkenlos weiterempfehlen kann und welches noch viele Leser begeistern wird.

 

Vielen lieben Dank an den Ravensburger Buchverlag für dieses Rezensionsexemplar.

Direkt bei AMAZON kaufen.

 

 

  • Herausgeber ‏ : ‎ Ravensburger Verlag GmbH; 1. Edition (29. Februar 2024)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Broschiert ‏ : ‎ 512 Seiten
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 3473586331
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3473586332
  • Lesealter ‏ : ‎ Ab 16 Jahren
  • Preis: 14,99 € (Paperback)

The Romeo & Juliet Society

***Buchrezension/ Werbung unbezahlt***

 

The Romeo & Juliet Society – Schlangenkuss ist Band 2 der gleichnamigen Trilogie.

Da die Bücher aufeinander aufbauen, ist es notwendig mit Band 1 zu starten, da sonst die Story nicht komplett verstanden rund ist.

Band 1: Rosenfluch

Band 3: Diamantentod (ET: 09.09.24)

Dieses Buch kann dem Genre Paranormal & Urban Fantasy zugeordnet werden.

 

 

Worum geht es in The Romeo & Juliet Society?

Die Frage, die sich wahrscheinlich jeder schon einmal gestellt hat: Kann man an gebrochenem Herzen sterben?

Es hat nur eine Nacht gedauert, nur eine einzige Nacht, die die Welt von Joy auf den Kopf gestellt hat. Sie muss ihre Gefühle verbergen, wenn sie nicht in einem der grausamen Maskenduelle gegen den jungen Fürsten kämpfen will.

Niemals hätte sie sich in ihn verlieben dürfen. Die Gefahr ist zu groß, dass sie auffliegen.

Der Fluch ist immer noch nicht gebrochen. Er ist weiterhin auf der Suche nach seinem tragischen Liebespaar.

Als plötzlich immer wieder kleine Gedichte auftauchen, die die Liebe zwischen Joy und Rhyme als Thema haben, wird es brenzlig und die Situation für beide nicht besser.

Das Spiel um Leben und Tod an der Akademie nimmt eine gefährliche Wendung, eine die keiner von ihnen hat kommen sehen.

 

Wer ist Sabine Schoder?

Sabine Schoder hat Grafikdesign in Wien studiert und sich dort unsterblich verliebt. Heute lebt sie mit ihrem Mann 200 Kilometer nördlich von Verona und dient hingebungsvoll ihren zwei Katzen(fürsten), die es nicht nur auf Schlangen, sondern auf alles Mögliche Getier in ihrem wildromantischen Garten abgesehen haben. Bei einer Reise nach Verona, die sie u.a. auf den berühmten (wenn auch gefälschten) Balkon der Julia führte, kam ihr die Idee zu ihrer Trilogie „The Romeo & Juliet Society“.

 

Wie hat mir The Romeo & Juliet Society gefallen?

Es ist schon ein wenig her, dass ich Band 1 gelesen habe, doch es gab keinerlei Probleme wieder in die Story hineinzufinden.

Das mag vor allem daran liegen, dass es aus der Perspektive von Joy in der ICH- Version erzählt wird und das Sabine Schoder einen unsagbar großartigen Schreibstil hat. Er ist klar, unverschnörkelt, an den richtigen Stellen detailliert und auf den Punt ausgearbeitet. Für mich ein Buch, was man grandios lesen kann und was einen direkt mit seiner Klarheit abholt.

Dieses Buch lebt von seiner Dynamik und von seiner Schnelligkeit an Aktionen. Es ist dadurch spannend, actionreich und wird haben recht viele Twists und die ersten Puzzlestücke fallen an ihren Platz. Es gibt so manche Offenbarung und am Schluss ja, da erwartet uns ein Cliffhanger.

Besonders gut fan dich hier, dass es wirklich viele Entdeckungen gibt, dass man hier noch einmal in die Tiefen der beiden Häuser hinabsteigt und ein wenig mehr über diese erfährt, aber auch über Die Loge und natürlich die Souffleure. Es kommt zu Bestrafungen, die selbst bei lesen einem die Nackenhaare zu berge stehen lassen und es kommt zu neuen Freundschaften.

Ein Mix aus vielen einzelnen Teilen, die dieses Buch so wahnsinnig lesenswert machen.

Ebenso hat mir auch gefallen, wie sich die einzelnen Protagonisten weiterentwickelt haben. Sie erlangen Tiefe und auch Emotionen. Jeder einzelne von Ihnen hat einen wahnsinnigen Schritt gemacht und wurde mir eigentlich nur noch Sympathischer. Es ist keiner dabei, den ich nicht mag oder der mir eine Gänsehaut beim Lesen beschert. Jeder Einzelne von Ihnen, macht dieses Buch rund.

Ich kann gar nicht sagen, wenn von den Protagonisten ich mehr mag. Ob Cut oder Rhyme?

Man merkt zumindest, dass sich die beiden niemals egal sind. Sie stehen füreinander ein und setzen das Wohlergehen ihrer Tiere an Erste Stelle. Auch Joy, die aufgrund ihrer Fähigkeiten und ihres Blutes umziehen muss und nun beim Katzenfürsten lebt, ist in meinen Augen an sich gewachsen. Vor allem die Freundschaft, die sie mit Ink knüpft, dem kleinen Bruder von Cut ist grandios. Er ist in diesem Buch mein Lieblingscharakter, da er eine irrwitzig komische Art hat, Dinge zu benennen oder auch zu analysieren. Er ist unbedarft in seinem gesamten Tun und somit eine großartige Frohnatur in manch Trister Stunde. Sein Humor ist trocken, aber seine Kombinationsgabe überragend. Eine wunderbare Entdeckung zwischen allen Protagonisten!

Zur Story selbst verrate ich nicht wirklich viel.

Es gibt viele Twists, es gibt die ersten konkreten Hinweise und es wird detektivisch. Ebenso wird das Geheimnis um den Rosenwein gelüftet und vieles mehr…

Manchmal haben zweite Bücher von einer Trilogie die schwere Aufgabe mehr zu sein als nur ein Bindeglied zwischen Anfang und Ende. Oftmals fehlt ihnen etwas.

Dieses Gefühl habe ich hier nicht. Ich weiß, dieses Buch war nötig, um den Grundstein zu legen, für all das, was da noch kommen mag. Es hat seine absolute Daseinsberechtigung und hat in meinen Augen dafür gesorgt, dass es noch spannender wird. Ich habe Ideen, ich habe eine Theorie, aber ob irgendetwas schlussendlich davon richtig ist, kann ich schwer sagen. Hier muss ich auf den finalen Band warten.

 

 

Meine Bewertung: 5 Sterne

Ich finde keine Kritik, ich finde nichts, was mir nicht gefällt. Für mich ein absolut rundes Buch, was zwar noch mehr Fragen aufwirft, aber auch die eine oder andere beantwortet. Was uns neue Protagonisten zeigt und den Alten noch mehr Leben einhaucht. Es ist spannend, actionreich, voller Twists und rundum perfekt gelungen. Ich freue mich auf den finalen Band und kann es gar nicht mehr abwarten, bis dieser erscheint

 

Vielen lieben Dank an den Ravensburger Buchverlag für dieses Rezensionsexemplar.

Direkt bei AMAZON kaufen.

  • Herausgeber ‏ : ‎ Ravensburger Verlag GmbH; 1. Edition (29. Februar 2024)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Taschenbuch ‏ : ‎ 480 Seiten
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 3473402397
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3473402397
  • Lesealter ‏ : ‎ Ab 14 Jahren
  • Preis: 16,99 € (Taschenbuch)

School of Myth & Magic

***Buchrezension / Werbung unbezahlt***

 

School of Myth & Magic “Der Kuss der Nixe“, lautet der vollständige Titel von dem ersten Band der gleichnamigen Dilogie aus der Feder von Jennifer Alice Jager.

Das Buch kann dem Genre Fantasy für junge Erwachsene zugeordnet werden.

 

 

Worum geht es in School of Myth & Magic?

Nixen sind nicht nur eine Fantasy Gestalt, nein sie gibt es wirklich und sie sind gefährlich.

So wurde es Devin ein Leben lang eingetrichtert.

Als Devin an einem sonnigen Tag, ihren Schwarm Tyler aus Versehen zu tief in den Badesee lockt, um mit ihm allein zu sein, befördert sie ihn geradewegs ins Krankenhaus.

Was hat er gesehen? Was hat ihn so geschockt?

Etwas scheint mit Devin nicht zu stimmen.

Sie erfährt, dass auch in ihr Nixenkräfte schlummern. Um sie zu kontrollieren, soll sie an die geheime „School of Myth & Magic“ wechseln. Doch nicht nur Nixen leben dort, sondern auch Hexen, Drachen, Vampire und ein mehr als charmanter Faun.

Allerdings hat jemand sie an diese Schule verfolgt. Ein Wesen, so dunkel wie seine Seele. Was will er von Devin? Und warum landen plötzlich so viele Schüler auf der Krankenstation?

 

Wer ist Jennifer Alice Jager?

Jennifer Alice Jager veröffentlicht seit 2014 Bücher für Jugendliche und Erwachsene. Nach Abschluss ihrer schulischen Ausbildung gab sie Zeichenunterricht, stellte ihre Bilder in Galerien aus und zog später nach Japan, wo sie ihren Hang zum Schreiben erst richtig entdeckte. Zurück in ihrer Heimat, widmete sie sich bald hauptberuflich dem Schreiben. In ihrer Freizeit zeichnet sie noch immer, liest Bücher aus jedem Genre und widmet sich ihren geliebten Tieren.

 

 

Wie hat School of Myth & Magic gefallen?

Ich hatte großes Glück und durfte dieses Buch zum einen vor Erscheinungstermin lesen und zum anderen habe ich Jennifer Alice Jager auf der LBM getroffen. Was ein zusätzliches highlight war.

Ich mag ihre Bücher sehr, denn sie bestechen durch eine wahnsinnige Leichtigkeit. Das Schreiben fällt ihr leicht und sie zieht einen mit den Welten, die sie erschafft in ihren Bann. Der Schreibstil ist gradlinig, einfach und unverschnörkelt, aber bildlich und klar. Etwas, was ich sehr mag und was mir das lesen absolut vereinfacht.

Wer Bücher von Jennifer bereits gelesen hat, wird hier ein paar AHA Momente erleben, da wir uns wieder einmal in einer Zwischenwelt befinden und tatsächlich Protagonisten aus „Emily Seymour“ wiedertreffen. Allerdings habe ich mir sagen lassen, ist es nicht schlimm, wenn man diese Buchreihe nicht kennt. Denn es wird kein Wissen vorausgesetzt. Hier geht es schlicht um die Welt, die erschaffen wurde, dass sie im gleichen Universum spielt. Dennoch war es für mich fantastisch, weil ich einen Wiedererkennungswert hatte.

Kommen wir zum Worldbuilding. Es ist genauso, wie man sich die Welt an einer solchen Schule vorstellt. Versteckt hinter Zaubern, offenbart sich dem Leser dann eine nie dagewesene Unterwasserwelt. Es ist so stimmig, vor allem die Grotte in der Devin wohnt. Ich konnte sie mir bildlich vorstellen. Aber nicht nur das. Denn diese Schule besteht aus einer Unterwasserwelt für alle Wasserwesen und natürlich auch aus einer Schule über dem Meer, für alle anderen magischen Wesen, die dort leben. Genauso vielfältig ist auch das tägliche Mensaessen. Hier musste ich sehr schmunzeln.

Für mich grandios erarbeitet und auf jedes magische Wesen exakt abgestimmt. So dass man das Gefühl hatte, das es passt.

Auch die magischen Wesen, auf die wir treffen, sind sehr detailliert.

Ich mochte jedes Einzelne davon und vor allem auch die Geschichte die sich um jedes davon rangt. Egal ob Vampire, Drache, Nixe, Sirene oder aber auch Devin….

Hier verrate ich nicht mehr.

Devin als Protagonistin ist wahnsinnig sympathisch, lustig, ein wenig zerstreut und lebt von ihrer Situationskomik. Sie hat das Herz am rechten Fleck und zudem einen wahnsinnigen Dickkopf. Niemals würde sie sich beugen, um anderen zu gefallen. Sie ist einfach authentisch und so wie sie ist. Zudem ist sie nicht nur eine Nixe, sondern eine ganz besondere Art von dieser.

Caleb war mir direkt sympathisch. Er hat eine tolle Art sich mitzuteilen, hat das Herz am rechten Fleck, ist immer bereit zu helfen und bildet sich auf seinen Status als Immortal nichts ein. Eher findet er es gut, dass Devin das Ganze nicht interessiert und sie ihn völlig normal behandelt. Er ist ein Star, der er gar nicht sein will.

Zu den beiden gesellen sich noch viele großartige andere Protagonisten, die ihr im verlauf des Buches selbst kennenlernen müsst. Manche sind grandios und ich mochte sie auf Anhieb, andere fand ich zu beginn recht fragwürdig, aber sie haben sich so positiv verändert, dass ich hoffe sie in Band 2 noch einmal zu treffen.

Zur Story selbst verrate ich nicht ganz so viel.

Außer, dass jedes Kapitel mit einem sehr lustigen Teilsatz beginnt, der sich dann im jeweiligen Kapitel wiederfindet und ein wenig von diesem verrät.

Mich für eine magische Story, mit Ecken und Kanten. Mit Spannung, Situationskomik, Witz und wirklich guten Durchdachten Handlungssträngen.

Wenn man schon immer einmal eine magische Schule besuchen wollte, dann ist man hier absolut richtig. Denn in dieser Schule gibt es alles, was das Herz begehrt, und dazu ist es noch toll umgesetzt.

Natürlich endet dieses Buch mit einem fiesen Cliffhanger, wie sollte es auch anders sein. Aber, er macht wahnsinnig viel Lust auf Band 2, denn dieses scheint absolut Vielversprechend zu werden.

 

 

Meine Bewertung: 5 Sterne

Definitiv ein Buch, was ich nur empfehlen kann. Großartige Protagonisten, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Dazu eine mega gute Story, Witz durchdacht mit spannenden Passagen, vielen Twists und Action. Natürlich erwartet den Leser ein fieser Cliffhanger, aber gerade das macht es aus und man will wirklich weiterlesen. Werde auch du Teil dieser magischen Welt und tauche ein in die School of Myth & Magic.

 

 

Vielen lieben Dank an den Ravensburger Buchverlag für dieses Rezensionsexemplar.

Direkt bei AMAZON kaufen.

  • Herausgeber ‏ : ‎ Ravensburger Verlag GmbH; 1. Edition (28. März 2024)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Broschiert ‏ : ‎ 448 Seiten
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 347340246X
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3473402465
  • Lesealter ‏ : ‎ Ab 14 Jahren
  • Preis: 16,99 € (Taschenbuch)

Die Legende des Phönix

Die Legende des Phönix – Schicksalsfeder, ist Band 2 der Dilogie und somit auch das Finale dieser Reihe.

Da die Bücher aufeinander aufbauen, muss zwangsläufig mit Band 1 gestartet werden.

Die Legende des Phönix – Dunkelaura

Dieses Buch kann dem Genre Science-Fiction und Fantasy zugeordnet werden.

 

 

Worum geht es in Die Legende des Phönix?

In der Dunkelheit erwacht deine Phönixmagie.

Eden ist immer noch geschockt, denn sie kann einfach nicht begreifen wie viel Trauer und Verlust über dem Hauptquartier liegt. Bei dem Angriff der Rogues sind viele Opfer zu beklagen, vor allem aber hat Eden mit dem Verlust ihres Vaters zu kämpfen.

Der Schmerz über Kanes Verrat sitzt absolut tief – sie hat ihm eindeutig zu sehr vertraut und hat ihm zu viel von sich gegeben. Zu viel von sich.

Deshalb nutzt Eden diese Trauer und ihre überwallenden Gefühle, um sich auf die Suche nach der letzten Phönixfeder zu machen. Sie muss irgendwo im gewaltigen Death Valley versteckt sein.

Eden will den Kampf, der zwischen Licht und Dunkelheit besteht, endlich beenden. Doch ihr Herz, hat etwas anderes mit ihr… etwas, was sie unter Umständen in wahre Schwierigkeiten bringen kann.

 

Wer ist Greta Milan?

Greta Milán war schon immer fasziniert vom Phönix Mythos, der sie zu ihrer Fantasy-Reihe „Die Legende des Phönix“ inspirierte. 2013 veröffentlichte sie ihr erstes Buch und schreibt seither gefühlvolle Liebesromane, fantastische Jugendbücher und New-Adult-Lovestorys. Bei Ravensburger hat Greta Milán bereits die Reihen „Der Schwur der Göttin“ und „Die Legende des Phönix“ veröffentlicht.

 

 

Wie hat mir Die Legende des Phönix gefallen?

Band 1 hat mich so begeistert, dass klar war ich werde weiterlesen.

Man wird direkt hin geschubst in dieses Buch. Es startet mit den Tagen nach dem Angriff auf das Hauptquartier. Man kommt sehr gut wieder in die Geschichte rein, hat keinerlei Probleme der Handlung zu folgen und es startet direkt absolut spannend.

Dieser Spannungsbogen bleibt dauerhaft erhalten und zieht sich wie ein roter Faden durch das Buch.

Der Schreibstil ist wie immer sehr angenehm, einfach und schnell zu lesen. Absolut bildlich und an der richtigen Stellen wunderbar mit Adjektiven untermalt. Allein deswegen macht es wahnsinnig Spaß in die Story komplett einzutauchen. Wenn man dann noch auf einer Welle von Spannung getragen wird, ist es absolut perfekt.

Die Protagonisten entwickeln sich alle fantastisch weiter. Jeder einzelne von ihnen macht eine Entwicklung durch, die wirklich großartig und angenehm zu lesen ist.

Im Verlauf des Buches müssen wir uns leider von weiteren geliebten Protagonisten verabschieden und jedes Mal war es ein Stich ins Herz. Jedes Mal hat man sich gefragt, warum? Da hat es auch nicht geholfen, an ein hoffentlich es Happy End von Eden und Kane zu denken.

Ab einem gewissen Punkt im Buch, hatte ich eine Vermutung, in welche Richtung es gehen könnte. Allerdings, war ich mir absolut nicht sicher…. Mit der ein oder anderen Vermutung lag ich schlussendlich richtig. Doch mich hat das Ende dann doch überrascht, denn der Weg dahin war Steinigung und voller Windungen.

Aus diesem Holz, sind fantastische Bücher geschnitzt… genau das was man sich wünscht.

Erwähnt werden muss noch das Setting. Es ist dunkel, düster und einfach Grund weg perfekt. Ich habe es geliebt vom Hauptquartier zu lesen, von der Umgebung aber auch von Death Valley.

In meinen Augen ist alles perfekt durchdacht, es fallen alle Puzzleteile an ihren Platz, es hat Höhen und Tiefen, Spannung, Liebe und natürlich Aktion. Die Story ist rund, komplett abgeschlossen und wirklich alle Fragen sind beantwortet. Ein gelungener Abschluss, einer rasanten Story.

 

Meine Bewertung: 5 Sterne

Dieses Buch, ist eine Fortsetzung und beinhaltet wirklich alles, was man sich als Leser wünscht. Komplett gut durchdacht und bis ins letzte Top ausgearbeitet. Sympathische Protagonisten, die sich weiterentwickeln und wirklich das Buch zu etwas besonderem machen. Hier findet ihr als Leser alles, was man sich wünscht. Spannung, Action und Liebe… definitiv eine Leseempfehlung und nicht nur für den Band 2, sondern die komplette Dilogie.

 

Vielen lieben Dank an den Ravensburger Buchverlag für dieses Rezensionsexemplar.

Direkt bei AMAZON kaufen.

  • Herausgeber ‏ : ‎ Ravensburger Verlag GmbH; 1. Edition (1. Februar 2024)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Taschenbuch ‏ : ‎ 416 Seiten
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 347340229X
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3473402298
  • Lesealter ‏ : ‎ Ab 16 Jahren
  • Preis: 16,99 € (Taschenbuch)

Winter Wishes

Winter Wishes – ist der jährliche Adventskalender aus dem Ravensburger Buchverlag.

Mittlerweile ist er in der dritten Runde und ich erfreue mich seitdem ersten jedes Jahr an den täglichen Kurzgeschichten.

Dieses Buch kann dem Genre New Adult zugeordnet werden.

 

Worum geht es in Winter Wishes?

Willkommen in Pine Hills!

Funkelnde Lichter, weihnachtlich geschmückte Straßen und ein glamouröser Winterball zu Silvester.

In dieser wunderschönen verschneiten Collegestadt, finden unsere Protagonisten ihre neue, alte Liebe.

Romantischer Lesestoff versüßt uns die Adventszeit.

Die Lovestory Kurzgeschichten, nehmen den Leser jeden Tag mit auf die Reise in die zauberhafte Welt von Pine Hills. Prickelnde Gefühle, unwiderstehliche Küsse im Schneegestöber und noch vieles mehr.

 

Wer hat alles an dem Adventskalender mitgeschrieben?

 

 

Wie hat mir Winter Wishes gefallen?

Dieses Winter Wishes Buch, ist mir Abstand das beste der drei bis dato erschienen.

Was dieses Buch so besonders macht, es hat einen roten Faden. Das was den anderen fehlt. Bei diesem taucht man jeden Tag in die Welt von Pine Hills ein. Mit stellenweisen, identischen Orten, wie Cafés, Süßwaren aber auch Charaktere, die aus vorherigen Geschichten namentlichen genannt werden. Dadurch hat man tagtäglich das gleiche Setting und das gleiche heimelige Gefühl.

Bei vielen Kurzgeschichten ist der Übergang von der einen Geschichte zur anderen mehr als gelungen. Man hat das Gefühl ein großes dickes Buch zu lesen, wo täglich zwei neue Menschen ihre Liebe finden.

Alleine der Ort Pine Hills ist so malerisch und zauberhaft, dass ich ihn jetzt schon nicht mehr missen will.

In den vorherigen Büchern, ist man jeden Tag in ein neues Setting eingetaucht, musste geliebte Orte nach spätestens 2 Tagen verlassen und obwohl manche davon fantastisch waren. Allerdings waren hier die Genres frei gewählt und so gab es auch Fantasy oder Dystopie Elemente. Das alleine muss natürlich gefallen.

Hier ist es komplett anders. Hier sind wir dauerhaft in Pine Hills, ohne Fantasy…komplett weihnachtlich und besinnlich.

Die Geschichten unterscheiden sich schlussendlich nur durch die Autoren und ihre Protagonisten.  Jeder Autor hat seine ganz eigene Handschrift und hier entdeckt man wirkliche neues für sich und ich kann sagen, es gibt Autoren die mich überrascht haben und von denen ich gerne mehr lesen will.

Hier merkt man schnell, dass es Geschichten gibt die einen mehr fesseln als andere. Es gibt sogar Protagonisten, von denen würde ich gerne mehr lesen. Ein ganzes Buch, eine Reihe…, weil sie mich so begeistert und gefesselt haben.

Natürlich kann nicht jede Geschichte gefallen, aber durchweg sind sie wirklich alle toll und fantastisch lesbar. Irgendwann entwickeln sich die Lieblinge heraus und das lässt sich auch nicht vermeiden. Aber dadurch, dass mich dieses Setting so komplett begeistert, liebe ich dieses Buch einfach.

Der beste Schachzug den Ravensburger bei diesem Buch machen konnte und ich hoffe das dies in den nächsten Jahren bei den Adventskalendern weiter so umgesetzt wird.

 

Meine Bewertung: 5 Sterne

Für mich das schönste Buch zum Jahresende. Ich bin so wahnsinnig von dem einheitlichen Setting begeistert und von der Umsetzung in den Kurzgeschichten, dass ich mich jeden Tag aufs Neue freue. Alle Geschichten sind wunderbar du haben mir gefallen, dennoch gibt es natürlich auch dort Highlights, von denen ich gerne mehr lesen würde. Eine wirkliche Leseempfehlung!

 

 

 

Vielen lieben Dank an den Ravensburger Buchverlag für dieses Rezensionsexemplar.

Direkt bei AMAZON kaufen.

  • Herausgeber ‏ : ‎ Ravensburger Verlag GmbH; 1. Edition (1. August 2023)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Taschenbuch ‏ : ‎ 480 Seiten
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 3473586498
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3473586493
  • Lesealter ‏ : ‎ Ab 14 Jahren
  • Preis: 17,99 € (Taschenbuch)

Christmas at Tiffany´s

Christmas at Tiffanys – ist ein Einzelband und verströmt absolutes Weihnachtsfeeling in New York. Es handelt sich um DAS Weihnachtsbuch, welches bei mir die Weihnachtsstimmung einläutet.

Dieses Buch kann dem Genre Liebesgeschichten für Jugendliche zugeordnet werden.

 

Worum geht es in Christmas at Tiffany´s?

True love is like a diamond. Precious and unbreakable.

Ally war bis vor kurzem Stammkundin bei Tiffanys. Dem teuersten und edelsten Schmuckladen in ganz New York.

Nun sieht es ein wenig anders aus… jetzt steht sie nicht mehr vor der Ladentheke um etwas zu kaufen, sondern dahinter um Kunden zu beraten und zu verkaufen. Sie befindet sich nun mittendrin im Weihnachtstrubel.

Ally will ihr altes Leben hinter sich lassen. Die verlogene Welt der Upper Class, ihren Vater den Immobilienmogul aber vor allem Tristan. Denn eigentlich ist er an allem Schuld. Schuld daran, dass Ally all dem den Rücken zukehren will.

Niemals will Ally wieder Menschen so nah an sich heranlassen, dass diese es schaffen sie zu verletzen.

Doch da hat sie falsch gelesen… Denn sie trifft den angehenden Parfümeur Lucien. Der es schafft ihr binnen kürzester Zeit den Geruch zu vermiesen und sich damit einen Platz in ihrem Herzen sichert.

Tristan hingegen hat die Abfuhr von Ally nicht verkraftet, fühlt sich zutiefst gekränkt und nimmt daher sein Glück selbst in die Hand. Oberstes Ziel: Ally erobern und ihr Neues Glück zu nichte machen.

Wird es ihm gelingen?

Wer ist Greta Milan?

Greta Milán hat schon als Kind die Sagen des Altertums genauso gern gelesen wie Grimms Märchen und verschlang zahlreiche Geschichten über griechische, römische und germanische Mythologie. 2013 veröffentlichte sie ihr erstes eigenes Buch und schreibt seitdem gefühlvolle Liebesromane und fantastische Jugendbücher sowie New-Adult-Lovestorys. In ihrer Freizeit widmet sie sich ihrer Familie, liest Romane, sooft es eben geht, und reist gern durch die Welt. Außerdem mag sie Milchkaffee und hat eine besorgniserregende Schwäche für Schokolade.

 

 

Wie hat mir Christmas at Tiffany´s gefallen?

Dieses Buch hat meine Weihnachtsstimmung eingeleitet.

Ich bin eigentlich jemand, der nicht so gerne Romantasy liest, da es mir manchmal zu abgedroschen und kitschig ist.

Dieses Buch allerdings ist meilenweit davon entfernt. Es ist so wunderbar cosy und hat mir eine wirklich tolle Lesezeit beschert.

Wir haben Ally, als Hauptprotagonistin. Sie ist in der Upper Class von New York großgeworden und hatte nie mit Geldsorgen zu kämpfen. In ihrer Clique war sie sehr beliebt und diese haben vielen Menschen wehgetan, da sie dachten mit Geld kann man sich alles kaufen. Gefühle sind oftmals zweitrangig. Ein einschneidendes Erlebnis hat dafür gesorgt, dass sie umdenkt. Plötzlich war Ally alles egal und sie hat sich frei gemacht. Frei von den Zwängen den Upper Class, frei von dem Geld ihres Vaters. Das erste Mal auf eigenen Beinen stehen.

Ally als Person ist wahnsinnig toll. Sie geht einen Weg, den nicht jeden bereits ist zu gehen. Sich zu befreien von Zwängen, von Vorgaben, von Etikette und dem ganzen Geld. Plötzlich ohne etwas dazustehen und ihr leben völlig neu in die Hand zu nehmen. Sie zeigt Stärke, Ehrgeiz, Engagement und hat definitiv das Herz am rechten Fleck. Sie ist mutig und großzügig, obwohl sie selber nichts hat. Neue Freunde finden, sich von alten lösen und das ganz ohne das Wissen, woher sie kommt, wer ihre Familie ist, steht an oberster Stelle. Eine Frau, mit ganz viel Stärke, ganz viel Mutig und sehr bewundernswert.

Lucien hingegen ist ein waschechter Franzose. Charmeur durch und durch, mit einem ganz feien Gespür für Duftnoten und Nuancen. Gerade diese Passagen fand ich wahnsinnig interessant und habe mir immer vorgestellt, wie all diese Kombinationen wohl riechen mögen. Er hat von Anfang an mehr in Ally gesehen. Ihr wahres Ich, zwischen all den Tränen der Vergangenheit. Er ist sympathisch, sehr ehrgeizig, wahnsinnig liebevoll und zuvorkommend. Familie steht für ihn an allererster Stelle. Das merkt man auch, wie süß er sich immer um Ally kümmert…selbst wenn es nur frische Croissants sind.

Beide zusammen haben mir sehr gut gefallen, weil sie sich auf eine fantastische Art ergänzen.

Im verlauf des Buches, lernen wir neue Freunde von Ally kennen, aber auch Alte. Bei manchen davon war schnell klar, die brauche ich kein zweites Mal. Andere wiederum habe ich in mein Herz geschlossen und fand es wahnsinnig toll von ihnen zu lesen.

Das tolle ist, man kann aufgrund des wunderschönen Schreibstils von Greta Milan, nur so durch dieses Buch durchschmökern. Er ist leicht, unverschnörkelt, verständlich und simpel geschrieben.

Sie schafft es einfach, uns in eine Winterwunderwelt von New York zu entführen. Uns architektonische Gegebenheiten an die Hand zu geben, die super interessant sind und absolut in die Story passen. Ich bin nun um ein paar Informationen rund um New York und die imposanten Gebäude reicher.

Da ich selber bereits die Eisbahn in New York gesehen habe und vor dem Rockefeller Center stand, kam wunderbare Erinnerungen daran hoch. Es hat mir ein Lächeln auf die Lippen gezaubert. Auch die Szenen die bei Tiffanys spielen, sind ein stückweit, eine Reise zurück nach New York und dieses ganz besondere Feeling, was man hat, wenn man bei Tiffanys im Laden steht. Überall das türkis sieht, die ausgefallenen und sehr teuren Schmuckstücke. Spätestens da, konnte ich Ally komplett verstehen.

Ihr seht, ich schwärme…

Zur Story… ich verrate nichts! Aber nicht alles ist Cosy… manches ist auch tricky und unvorhersehbar. Ich dachte, ich sei auf dem richtigen Weg, bis Greta Milan doch noch etwas aus dem Hut gezaubert hat. Chapeau… grandioser Schachzug!

Kommt mit nach New York, lasst euch verzaubern und tolle Lesestunden schenken!

 

Meine Bewertung: 5 Sterne

Ein Buch, welches die Weihnachtszeit einläutet. Cosy von vorne bis hinten mit einem tollen Wohlfühlfaktor beim Lesen. Protagonisten, die mich komplett überzeugt haben, die ich gerne mochte und die mich mitten hinein ins Herz getroffen haben. Eine Story, voller Liebe, Neuanfängen, Befreiungen von alten Lastern und dem Ziel eigenständig zu sein, Träume zu erfüllen und nach den Sternen zu greifen. Kommt mir nach New York, der Stadt die nie schläft, taucht ein ins türkis von Tiffanys und lasst eure Nase an verführerischen Düften schnuppern. Eine Herzens Leseempfehlung!

 

 

Vielen lieben Dank an den Ravensburger Buchverlag für dieses Rezensionsexemplar.

Direkt bei AMAZON Kaufen.

  • Herausgeber ‏ : ‎ Ravensburger Verlag GmbH; 1. Edition (1. August 2023)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Taschenbuch ‏ : ‎ 352 Seiten
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 3473586390
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3473586394
  • Lesealter ‏ : ‎ Ab 16 Jahren
  • Preis: 10,99 € (Taschenbuch)

Flowers & Bones

Flowers & Bones – Tag der Seelen, lautet der vollständige Titel von Band 1.

Dieses Buch baut sehr stark auf der Dilogie  „Flame & Arrow“ auf. Man sollte diese daher im Vorfeld gelesen haben.

Dieses Buch kann dem Genre Fantasy für junge Erwachsene zugeordnet werden.

 

Worum geht es in Flowers & Bones?

Am Tag der Toten erwacht die Magie zum Leben

Valentina hütet ein Geheimnis.

Sie ist eine La Catrina. Die Figur die zum Sinnbild für den mexikanischen Tag der Toten geworden ist. Als La Catrina ist sie in der Lage, verlorene Seelen ins Reich der Toten zu führen.

Doch Valentina begibt sich in Gefahr.

Seitdem die Menschen von der Existenz von übernatürlichen Wesen z.B. Drachen wissen, machen manche von ihnen Jagd auf sie. Sie wären bereit zu töten. Denn die Übernatürlichen Wesen, sollen nicht den Menschen gleichgestellt werden.

Valentina, lernt Lily kennen. Sie ist eine Voodoo Hexe. Valentina fast vertrauen zu dieser und vertraut ihr, ihr größtes Geheimnis an. Allerdings ahnt sie zu diesem Zeitpunkt nicht, dass Lily ganz eigene Pläne verfolgt.

Als dann auch noch Drachen verschwinden, scheint klar zu sein, hier stimmt etwas ganz und gar nicht.

 

Wer ist Sandra Grauer?

Sandra Grauer wurde 1983 im Ruhrgebiet geboren. Schreiben, Lesen und in die Welt fremder Geschichten eintauchen war schon immer ihre Leidenschaft. In Heidelberg studierte sie Sprach- und Übersetzungswissenschaften, später absolvierte sie ein fachjournalistisches Fernstudium und ein Volontariat in einer PR-Agentur in Karlsruhe. Mit ihrer Familie lebt sie inzwischen wieder im Ruhrgebiet. Sie schreibt hauptsächlich Romane für Jugendliche und Frauen, aber auch Krimis.

 

Wie hat mir Flowers & Bones gefallen?

Was man wirklich wissen sollte, es kommen recht viele Informationen und Hinweise aus der Dilogie „Flame & Arrow“ in diesem Buch vor. Stellenweise sogar sehr detailliert und in die Tiefe gehend. Dadurch, dass ich diese Trilogie kenne, hatte ich keinerlei Probleme mit dem Verständnis und habe mich sogar gefreut, Charaktere aus dieser Reihe wiederzutreffen. Jemand der diese Reihe nicht kennt, könne unter Umständen Verständnisprobleme haben.

Der Schreibstil von Sandra Grauer ist sehr leicht und verständlich. Sie verzichtet komplett auf verschachtelte Sätze und schafft es einfach mit wenigen worten Bilder zu erschaffen, in die man beim lesen eintauchen kann.

Ihr Stil ist klar, deutlich und wunderbar zu lesen.

Insgesamt wir das Buch aus drei Perspektiven erzählt, was dazu führt, dass man sich sehr konzentrieren muss und dass das Verfolgen der Story, dadurch nicht einfacher wird.

Valentina, ist eine La Catrina. Sie ist ein wahrer Paradiesvogel und liebt alles was bunt und schrill ist. Dadurch war sie nicht immer sonderlich beliebt. Doch wer hinter diese Fassade blickt, wird eine liebevolle und freundliche Person kennenlernen. Eine, zum Pferde stehlen, eine mit der man gerne Zeit verbringen würde.

Emiliano, ist Valentinas Zwillingsbruder. Er war auf dem besten Wege ein Spitzensportler zu werden. Doch ein Unfall, zerstört von jetzt auf gleich seine Träume und seine Zukunft. Ganz alleine daran sind die Drachen schuld. Deswegen brodelt eine unbändige Wut in ihm, die dazu führt, dass er einen völlig falschen Weg einschlägt.

Lily, ist eine Voodoo Hexe. Um sie ranken sich viele Geheimnisse und man wird nicht wirklich schlau aus ihr. Es gibt viele kleine Hinweise, aber diese kann man schlussendlich erst zum Ende hin, richtig zusammenzusetzen.
Was sehr süß ist, ist die queere Liebesgeschichte die sich anbahnt. Sie läuft parallel nebenher und nimmt nicht viel Raum ein, aber sie macht das Buch rund.

Zur Story selber, werde ich nicht ganz so viel verraten…

Aber… wir sind stellenweise in Mexiko, um den Tag der Toten zu feiern und dann wieder in Irland, wo der Hauptteil des Buches spielt. Ich mochte sehr die Mischung aus beidem, weil hier zwei Kulturen aufeinandertreffen. Man erfährt ein wenig über, die La Catrina und ihre Aufgabe, aber auch der Aufstand in Irland gegen die magischen Wesen spielt eine extrem große Rolle.

Letztendlich bleiben viele Fragen offen, nur ein paar kleine Geheimnisse werden gelüftet. Zudem endet es mit einem Cliffhanger, der Lust auf Band 2 macht. Denn ich muss einfach wissen wie es weitergeht.

Ich mochte auch die Spannung, die sich immer wieder leicht aufgebaut hat, die dann leicht abgefallen ist um am Ende in einem Cliffhanger zu gipfeln. Denn die Wendungen im Buch, haben dazu geführt, dass ich oftmals mehr als überrascht wurde und Details aufgetaucht sind, mit denen ich nicht gerechnet habe. Das macht das Buch interessant und die Story bekommt noch einmal einen ganz eigenen Touch. Etwas was ich sehr mochte!

 

Meine Bewertung: 4 Sterne

Ich vergebe 4 Sterne, da es ein Buch ist, was auf viele Charaktere und Geschehnisse aus einer anderen Dilogie zurückgreift. Wenn man diese nicht gelesen hat, wird das Verständnis manchmal schwierig. Kennt man diese, dann ist es ein tolles Leseerlebnis und eine wirklich fantastische Story mit Vielfältigen Charakteren, die ich sehr mochte. Für mich eine klare Leseempfehlung!

 

 

Vielen lieben Dank an den Ravensburger Buchverlag für dieses Rezensionsexemplar.

 

Direkt bei AMAZON kaufen.

  • Herausgeber ‏ : ‎ Ravensburger Verlag GmbH; 2. Edition (27. September 2023)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Broschiert ‏ : ‎ 448 Seiten
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 3473402303
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3473402304
  • Lesealter ‏ : ‎ Ab 16 Jahren
  • Preis: 16,99 € (Paperback)

Double Crush

Buchrezension *Werbung unbezahlt*

 

Double Crush – ist Band 1 der neuen Dilogie von Nina MacKay.

Band 2: Double Blush (ET: 11/2024)

Nina und ich kennen uns schon super lange. Daher habe ich immer die wahnsinnig große Ehre ihre Bücher im Vorfeld lesen zu dürfen.  So auch dieses.

Was natürlich zusätzlich eine Riesen Ehre ist, steht hinten auf dem Buchcover ein kurzer Blurb von mir, mit ein paar heißen Facts, rund um dieses Buch.

Dieses Buch kann dem Genre New Adult zugeordnet werden.

 

 

Worum geht es in Double Crush?

Regel Nr. 1: Küss niemals einen Doppelgänger! Du erwischst immer den Falschen.

Die Ognito Inc Agency, ist die Adresse in Los Angeles, wenn es um Doppelgänger geht. Sie ist mit Abstand die beste Agentur für Doubles.

Hier findet jeder seinen persönlichen Doppelgänger, egal ob für Events, Partys, Presstermine oder Konzerte.

Kolly, ist die Tochter der Agenturinhaberin und soll die Doubles für eine Band ausbilden. Doch leider liegen die Stärken der Doppelgänger nicht in Styling und Smalltalk, sondern eher bei allem anderen. Vor allem wird Sarkasmus mehr als großgeschrieben.

Als Kolly bei einem Fotoshooting, as Model einspringen muss, knistert es ganz heftig zwischen ihr und dem Double Lincoln.

Doch als dann die echte Band um die Ecke kommt, weiß Kolly nicht mehr, hat das Double mit ihr geflirtet, oder doch der echte Star?

Kann sie das Chaos entwirren?

 

Wer ist Nina MacKay?

Nina MacKay begann ihre schriftstellerische Karriere auf der Online Plattform Wattpad, wo sie mehrere Preise für ihre Geschichten gewann. Bis heute schreibt sie humorvolle Romane für Jugendliche und junge Erwachsene. Im realen Leben arbeitet sie als Marketing Managerin. Außerhalb ihrer Arbeitszeiten erträumt sie sich eigene Welten und führt imaginäre Interviews mit ihren Buchfiguren. Vorzugsweise mit literweise Kaffee im Gepäck. Gerüchten zufolge hat sie früher als Model gearbeitet und einige Misswahlen auf der ganzen Welt gewonnen. Schreiben ist und war allerdings immer ihr größtes Hobby. Es lebe die moderne Technik und Pseudonyme, weswegen nichts von dieser Biographie irgendwo bewiesen werden kann.

 

 

Wie hat mir Double Crush gefallen?

Was soll ich sagen…. Wie immer ein wahrer MacKay!

Ich habe mich beim lesen köstlich amüsiert, da es einfach unfassbar gute und witzige Dialoge gibt, die einen mehr als großen Unterhaltungsfaktor haben.

Und das sage ich nicht nur, weil ich es vorher lesen durfte. 😊

Dieses Buch wird aus zwei Perspektiven erzählt, zum einen aus der von Kolly und aus der von Lincoln. Das finde ich generell mehr als gut und gelungen, weil man dadurch von beiden Charakteren einen guten Einblick in deren Sichtweise erhält.

Kolly, ist eine mehr als sympathische junge Frau. Die eigentlich gar keine Lust hat bei ihrer Mutter in der Agentur zu arbeiten. Deswegen rebelliert sie durch ihre Kleidung stetig dagegen an. Denn von dem ganzen Hollywood Glam, hält sie nicht wirklich viel. Sie ist auf dem Boden geblieben und eine wirklich tolle Freundin, eine die man gerne im realen Leben hätte.

Lincoln, hat ein Geheimnis, eines was aber erst später herauskommt. Eigentlich wird er nur zum Doppelgänger, weil er dringend das Geld dafür benötigt. Er lässt die Menschen nicht sofort an sich heran, hält sie immer erst auf Abstand, bis er für sich ausgelotet hat, aber sie ihm wohl gesonnen sind, oder nicht. Aber, schaut man hinter diese Fassade, dann ist er butterweich.

Lexi, wird zu Kollys Freundin und leitet eine Katzenrettung in Los Angeles. Sie ist sooooo wahnsinnig sympathisch und lieb, dass man am liebsten nichts anderes tun würde als sie zu umarmen. Für ihre Katzen gibt sie wirklich alles, selbst ihr letztes Stück Brot. Hauptsache den kleinen Rackern geht es gut. Zudem hat sie ein Händchen für extrem ausgefallene Katzennamen.

Alle anderen Protagonisten, muss man im Verlauf des Buches kennenlernen. Schnell wird man merken, wenn man mag und wenn nicht so sehr.

Gepaart wird die mit dem unverwechselbar guten Schreibstil von Nina MacKay. Er ist eindringlich, leicht verspielt, aber dennoch gradlinig, unverschnörkelt und wunderbar lesbar. Sie schafft es einfach, den Leser zu fesseln und mit sich in ihre neue Welt zu ziehen.

Auch, dass jedes Kapitel mit einem kleinen Leitspruch eingeleitet wird, hat mir wahnsinnig gut gefallen.

Durch die unterschiedlichen Sichtweisen, bekommt man recht schnell ein Gesamtbild der beiden Charaktere und kann ihre Beweggründe, ihre Handlungen noch einmal besser nachvollziehen.

Ich bin ja überhaupt kein Katzenmensch, aber… ich habe es geliebt mich in der kleinen Katzenrettung von Lexi aufzuhalten, mitzufiebern, wenn wieder einmal ein kleiner Racker gerettet wird oder aber den Atem anzuhalten, wenn man sich nicht ganz sicher ist, wohin die Reise mit ihm geht. Selbst hier gab es ein Wechselbad der Gefühle.

Kommen wir zur Story. Sie ist super durchdacht, gibt schlussendlich ganz viel Sinn und alle Puzzleteile fallen an ihren Platz. Es gibt keine offenen Fragen mehr.

Wer glaubt, dass es nur um Doubles geht, irrt. Denn wir begegnen irren Fans, fiesen Machenschaft im Hintergrund, ein Star der glaubt alles zu bekommen, ein Double mit einem Geheimnis, eine Frau mit einer schwäche für Katzen und vielem vielem mehr. Schlussendlich ist dies nicht nur etwas für die Seele, sondern auch für das Adrenalin. Denn es wird spannend, es gibt Twists und Wendungen, unvorhergesehene Ereignisse und natürlich auch ein bisschen Amore.

Alles in allem ein Buch, was wirklich jedes noch so kleine Detail abdeckt. Kollys Geschichte ist abgeschlossen, aber in Band 2 geht es noch einmal zurück zur Ognito Inc. und wir lassen uns überraschen, wer dieses Mal auf uns wartet.

 

 

Meine Bewertung: 5 Sterne

Ich liebe einfach die Bücher von Nina Mackay. Sie zaubern mir immer ein lächeln auf die Lippen, sie strotzen nur so vor genialen Wortkombinationen …ich sag nur… Käse-Spätzchen. Sie schafft es immer wieder, mir tolle Lesestunden zu bescheren, mit allem was dazugehört. Witz, Humor, Liebe, Spannung und Action. Dieses Buch ist sozusagen wie ein Happy Meal…alles drin, alles dran, alles dabei! Love it… <3

 

Vielen lieben Dank an den Ravensburger Buchverlag für dieses Rezensionsexemplar.

 

Direkt bei AMAZON kaufen.

  • Herausgeber ‏ : ‎ Ravensburger Verlag GmbH; 1. Edition (2. November 2023)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Broschiert ‏ : ‎ 448 Seiten
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 3473586269
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3473586264
  • Lesealter ‏ : ‎ Ab 16 Jahren
  • Preis: 14,99 € (Taschenbuch)

 

Ever & After

Buchrezension *Werbung unbezahlt*

 

Ever & After – Der schlafende Prinz lautet der vollständige Titel von Band 1 der gleichnamigen Dilogie.

Band 2: Die dunkle Hochzeit (ET 10/2024)

Dieses Buch kann dem Genre Paranormal & Urban Fantasy zugeordnet werden.

 

Worum geht es in Ever & After?

Rain White ist eine Nachfahrin, deren Familie von Schneewittchen abstammt, somit sagt das immer wieder ihre Großmutter. Rain selbst glaubt nicht an diesen ganzen Mist und lässt daher nur ungerne den Märchenunterricht über sich ergehen.

Ihr Leben ist schon kompliziert genug, doch wieso es nicht einfach noch ein bisschen komplizierter machen. Denn alle Nachfahrinnen, müssen an ihrem 18. Geburtstag den schlafenden Prinzen küssen.

Rain hat dazu überhaupt keine Lust, muss sich dann aber der Tradition beugen. Als sie an ihrem 18. Geburtstag in die Gruft unter dem Tower of London hinabsteigt, löst sie eine Katastrophe aus. Denn seit 1.000 Jahren, versuchen Mädchen dort in der Gruft den Prinzen zu erwecken. Bis dato ist es keiner von ihnen gelungen.

Ihr Kuss weckt nicht nur den Prinzen aus dem ewigen Schlaf auf, sondern aktiviert einen uralten Fluch.

Um die Märchenfamilien und alle Nachfahren von diesen zu retten, muss sich Rain sieben Prüfungen unterziehen. Keiner kennt diese Prüfungen, niemand weiß was sie erwartet.

Doch das Schlimmste was Rain dabei in die Quere kommen kann, ist eindeutig ihr Herz.

 

Wer ist Stella Tack?

Stella Tack, geb. 1995, besaß schon immer eine Leidenschaft für Romane voller mystischer Magier, sexy Dämonen und Bad Boys – was sie motivierte, selbst in die Computertasten zu hauen. Mit der „Kiss the Bodyguard“-Reihe stürmte sie die Bestsellerlisten. Genauso begeistert ihre Dark-Academia-Romantasy „Night of Crowns“ sowie die Märchenfantasy „Ever & After“ die Leser*innen.

 

Wie hat mir Ever & After gefallen?

Wer glaubt, hier eine Märchenadaption in den Händen zu halten, liegt komplett daneben. Dieses Buch hat mit einer Märchenadaption so viel gemein, wie Nutella mit Butter.

Dieses Buch hat mich komplett geflasht. Ich muss es direkt vorne wegnehmen, denn es ist eine Fantasy Geschichte, die an Spannung und „Horrorszenen“ nicht zu übertreffen ist. Gepaart mit Witz, Situationskomik und sehr gut dosierter Romantasy. Das alles ergibt, ganz klar das perfekte Buch.

Rain White hat mir als Charakter sehr gut gefallen. Sie hat Ecken und Kanten, was ich bei Protagonisten sehr mag. Sie ist ein kleiner Rebell und akzeptiert nicht einfach. Allerdings kommt ihre Aufsässigkeit nicht immer gut an. Rain ist eine Person, die das Herz am rechten Fleck hat und für ihre Freunde wirklich bereit ist alles zu geben. Das Einzige, in Sachen Liebe… kann sie ihre Gefühle nicht wirklich sortieren. Dennoch ist sie mutig, bereit sich zu opfern und das nicht nur für die Liebe.

Cole, ist etwas ganz Besonderes. Er ist sooooo sympathisch, nett und wahnsinnig aufmerksam. Obwohl er sich an ganz wenig aus seinem Leben erinnert. Aber er weiß, dass es Dinge gibt, die Wichtig sind und dazu gehört, andere zu beschützen. Er ist ein wirkliches Rätsel, bin gespannt, was sein Geheimnis ist… *Zum Ende des Buches wird es gelüftet… aber ob es wirklich alles ist, weiß ich ehrlich gesagt nicht*

Edward… mmh, gutaussehend, smart, der Schulsprecher par excellence. Aber er hat auch eine dunkle Seite und diese darf nicht unterschätzt nicht. Ihn konnte ich am wenigsten einschätzen, da er doch recht viele Facetten gezeigt hat und schlussendlich einiges von seinem Tun unbeantwortet bleibt.

Holly, Avery etc. muss man im Verlauf des Buches kennenlernen. Mir persönlich habe oftmals die Schlagabtäusche zwischen Avery und Rain am besten gefallen…denn dort ist Situationskomik angesagt. Das mag aber vor allem an dem Charakter von Avery liegen, denn dieser ist wahnsinnig toll und urkomisch.

Wer Bücher von Stelle Tack bereits gelesen hat, weiß dass sie einen wahnsinnig tollen Schreibstil hat. Einen, der komplett überzeugt und in dem man sich beim lesen verlieren kann. Ich mag es einfach, wie bildhaft, anschaulich und wie selbstverständlich sie Dinge beschreibt, so als ob manches völlig normal wer und keinerlei Hinterfragungen bedarf.

Dieses Buch, macht vor allem eines aus. Es ist anders als gedacht.

Von Seite 1 an, nimmt es einen gefangen, saugt sich an dir fest und lässt dich erst wieder los, wenn die letzte Seite gelesen und das Buch zugeschlagen ist. Dann wacht man aus dieser surrealen Märchenwelt wieder auf.

Ich konnte das Buch immer nur schwer zur Seite legen, da es super spannend ist und man eigentlich stetig wissen will wie es weitergeht. Es hat eine dauerhafte Spannung, die immer mal wieder ansteigt, aber niemals komplett abbricht. Und von Seite zu Seite, wird es in meinen Augen mehr.

Egal wie man es dreht und wendet, dieses Buch hält viele Überraschungen parat. Denn schlussendlich bekommen wir als Leser kaum Antworten, haben können recht viel spekulieren und Vermutungen anstellen.

Alles was innerhalb des Buches passiert ist überraschend, völlig unvorhersehbar und nicht von dieser Welt.

Jedes Buchkapitel wird mit einem Zitat aus einem Märchen eingeläutet. Ich gestehe, von manchen Märchen habe ich noch nie gehört.

Aber, womit Stelle Tack sich absolut in den Olymp der Autorinnen abgeschossen hat, sie hat es geschafft Märchen über die Vasallen des Prinzen zu schreiben, die so wahnsinnig gut sind, dass ich wirklich dachte sie seien echt. Weit gefehlt, alles schöpferische Kreativität und verdient damit die Krone schlechthin. Ich kann es nicht anders sagen, dies ist ganz große Kunst und grandios.

Zur Story selber, gibt es unendlich viele offene Fragen … doch sei so viel verraten. Die meisten Märchenfamilien wussten, dass der Prinz, sollte er durch einen Kuss erweckt werden, nicht zwingend etwas Gutes bedeutet. Daher haben sich die einzelnen Familien auch unterschiedlich auf diese Auferstehung vorbereitet. Doch liegen alle richtig damit, dass es schlussendlich um die Neuverteilung der Ländereien geht und den Status der jeweiligen Märchenfamilie? Oder steckt etwas anderes dahinter? Deswegen bleibt hier recht viel unbeantwortet …

Dieses Buch strotzt nur so vor, Abenteuer, Horrorszenarien, ungelösten Aufgaben und ganz nebenbei wird dies von einer Dreier Liaison begleitet. Wobei aus Drei, rechtschnell Zwei wird. Die Romantik schwingt nur am Rande mit, nimmt nicht viel Platz ein, was mir gut gefällt, da der Fokus ganz klar auf etwas anderem liegt.

Wie sollte es auch anders sein, endet dieses Buch natürlich mit einem Cliffhanger. Aber einem, der vorher eine Frage beantwortet und dennoch den Leser im dunklen tappen lässt.

Für mich ist dieses Buch ein Jahreshighlight, da es mich komplett geflasht und mehr als nur überrascht hat, was die Wendung in diesem Buch betrifft. Absolute Leseempfehlung!

Meine Bewertung: 5 Sterne

Könnte ich mehr vergeben würde ich dies tun. Denn dieses Buch hat alles, was man braucht, um sich mehr als gut unterhalten zu fühlen. Spannung, Horror, Abenteuer, Humor und Liebe. Eine Paarung, so ungleich wie manche Märchen… Lest dieses Buch und lasst euch selber überraschen, von dem was da auf euch zukommt.

 

 

Vielen lieben Dank an den Ravensburger Buchverlag und Bilandia für dieses Rezensionsexemplar.

 

Direkt bei AMAZON kaufen.

  • Herausgeber ‏ : ‎ Ravensburger Verlag GmbH; 1. Edition (27. September 2023)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Broschiert ‏ : ‎ 576 Seiten
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 3473586137
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3473586134
  • Lesealter ‏ : ‎ Ab 14 Jahren
  • Preis: 16,99 € (Taschenbuch)

Silver & Poison

Buchrezension *Werbung unbezahlt*

 

Silver & Posion – Die Essenz der Erinnerung, lautet der vollständige Buchtitel.

Dieses Buch baut auf Teil 1 „Das Elixier der Lügen auf“. Daher sollte es im Vorfeld gelesen werden.

Dieses Buch kann dem Genre Fantasy für junge Erwachsene zugeordnet werden.

 

 

Worum geht es in Silver & Poison?

You are my poison.

Avery ist eine Giftmischerin und arbeitet für die gefährlichste Gang in New York.

Detectiv Hayes, jagt magische Verbrecher.

Leider merkt Avery viel zu spät, welche Gefühle sie für Hayes hat.

Avery wird wegen Mordes am Oberhaupt der New Yorker Magier gesucht, daher bleibt ihr nichts anderes übrig, als zu fliehen. Denn die Quelle in New York droht überzulaufen.

Ihr bleibt nichts anderes übrig, als dem ehemaligen Bodyguard Ryker zu vertrauen und ihm zu folgen. Denn nur so hat sie die Möglichkeit, mehr über ihre Toxic Kräfte herauszufinden.

Sie lernt nicht nur ihre Toxic Kräfte zu nutzen, sondern lernt auch viel über die Quelle.

Doch Avery weiß, dass Hayes sie mit allen Mittel versuchen wird, sie zu finden.

Wird er es rechtzeitig schaffen, Avery zu retten und sie die Quelle in New York?

 

Wer ist Anne Lück?

Wurde 1991 in Sachsen-Anhalt geboren. 2014 veröffentlichte sie ihr erstes Buch, dem noch viele weitere folgen sollten. Sie schreibt am liebsten berührende Liebesgeschichten und packende Fantasy und hat sich als New-Adult-Autorin einen Namen gemacht. „Silver& Poison“ ist ihr Debüt bei Ravensburger. Anne Lück lebt und arbeitet in Leipzig.

 

Wie hat mir Silver & Poison gefallen?

Band 1 hat mit einem wirklich fiesen Cliffhanger geendet. Genau dort setzt auch Band 2 ein und vergeudet nicht viel Zeit, denn es geht direkt weiter mit der Story.

Es ist eine Welt, der man sofort folgen kann und wo man wieder direkt mitten drin ist im Geschehen. Eine Welt voller Magie, voller Intrigen und Geheimnisse. Verzwickt, voller Ecken und Kanten aber absolut schlüssig.

Mir hat persönlich die Entwicklung von Avery sehr gut gefallen. Denn sie gewinnt an Tiefe und wird Erwachsenen. Sie ist bereit alles zu opfern um andere zu retten, um ihre Toxic Aufgabe zu erfüllen. Dadurch bezeugt sie Stärke, innere Kraft, Verantwortungsbewusstsein und Selbstachtung. Der Weg dahin ist schwer, aber sie bestreitet diesen mit hoch erhobenem Kopf und dem Herz am rechten Fleck. Eine Entwicklung, die fantastisch ist.

Die anderen machen ebenfalls Entwicklungen durch, allerdings nicht mit so viel Tiefe und Empathie wie Avery.

Der Schreibstil ist wie auch im ersten Band, absolut flüssig, absolut angenehm zu lesen. Denn es wird komplett auf verschachtelte Sätze verzichtet, so dass mit jeder Seite das Lesevergnügen steigt und man sich komplett in dem Buch verlieren kann.

Es nimmt einen in ihren Bann und man will einfach immer weiterlesen. Erfahren was passiert, denn dieses Buch ist eine Achterbahnfahrt der Spannung. Es geht immer bergauf und bergab. Eine stetige Mischung aus Spannung und Entspannung, was dem lesen einen tollen Touch verleiht.

Im Verlauf des Buches gibt es immer wieder kleine Cliffhanger, die zusätzlich Spannung reinbringen.

Die Storyline ist super durchdacht und greift alle offenen Fragen aus Band 1 auf. Es gibt viele neue handlungsstränge, die dem Buch eine neue Richtung geben und dadurch viele Wendungen. Ich mochte es sehr, immer wieder neue Wendungen zu erhalten und dadurch weitere und Tiefere Einblicke in diese Welt zu bekommen.

Das Ganze wird durch ein tolles Worldbuilding untermalt, welches sich sehr Teil sehr real anfühlt und gleichzeitig voller Magie ist. Eine Magie, die normale Menschen nicht wahrnehmen, nur Magiebegabte, was das ganze sehr greifbar macht.

Beides zusammengenommen, erschafft dies eine tolle Story und einen fantastischen Plot, der mehr als gut durchdacht ist und zum Ende hin, sich mehr als schlüssig auflöst. Es bleiben keine Fragen offen, alles wird beantwortet und man bekommt noch so viel mehr, als man ursprünglich dachte.

Nicht alles ist am Ende Friede Freude Eierkuchen. Es gab glückliche Momente, Verluste, Täuschungen, Manipulation, Kämpfe, eine selbstlose Rettung und am Ende die Erlösung. Alles in einem Buch, hervorragend erarbeitet und hat mir fantastische Lesestunden beschert.

 

 

Vielen lieben Dank an den Ravensburger Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Direkt bei AMAZON kaufen.

  • Herausgeber ‏ : ‎ Ravensburger Verlag GmbH; 1. Edition (1. September 2023)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Taschenbuch ‏ : ‎ 448 Seiten
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 347358648X
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3473586486
  • Lesealter ‏ : ‎ Ab 16 Jahren
  • Preis: 15,99 € (Taschenbuch)