The Brothers Hawthorne

The Brothers Hawthorne – Ein Hawthorne riskiert absolut jedes Spiel, lautet der Titel des vierten Bandes von dieser fulminanten Buchreihe.

Die Bücher bauen aufeinander auf, daher sollten sie in der richtigen Reihenfolge gelesen werden.

Inheritance Games (Band 1)
Inheritance Games – Das Spiel geht weiter (Band 2)
Inheritance Games – Der letzte Schachzug (Band 3)

Das Buch kann dem Genre Jugendthriller zugeordnet werden.

 

 

Worum geht es in The Brothers Hawthorne?

Grayson Hawthorne ist in einem milliardenschweren Familienunternehmen herangewachsen. Doch sein Großvater ist gestorben, die Familie enterbt und das gesamte Vermögen weg, verschenkt an eine fremde Person.

Die fremde Person ist Avery, sie hat das gesamte Vermögen von Hawthorne geerbt. Deswegen hat es sich Grayson zur Aufgabe gemacht, jeden Schaden von Avery fern zu halten.

Als jedoch Ermittlungen zum Tod seines Vaters aufgenommen werden, bringt sie das in höchste Gefahr.

Jameson Hawthorne ist abenteuerlustig und schreckt vor keinem Spiel zurück, egal wie kniffelig oder gefährlich dies ist. Spielen liegt ihm im Blut. Als sich sein leiblicher Vater bei ihm meldet und um einen riskanten Gefallen bittet, kann Jameson nicht widerstehen.

Beide Hawthorne Brüder werden vor eine schier unlösbare Aufgabe gestellt, die sie kaum lösen können. Doch sie sind nicht alleine, denn ihre Brüder stehen ihnen immer bei und Avery ebenfalls.

 

Wer ist Jennifer Lynn Barnes?

Jennifer Lynn Barnes hat bereits mehr als 20 hochgelobte Jugendromane geschrieben und damit die »New-York-Times«-Bestsellerliste erklommen. Sie war Fulbright-Stipendiatin und studierte Psychologie, Psychiatrie und Kognitionsforschung. Ihren Abschluss machte sie an der Yale University und arbeitet nun als Professorin für Psychologie und Kreatives Schreiben.

 

 

Wie hat mir The Brothers Hawthorne gefallen?

Wenn man einmal „Inheritance Game“ kennt und geliebt hat, kommt definitiv nicht an diesem Buch vorbei.

Dieses Buch schließt recht nahtlos an den letzten Teil von „The Inheritance Games“ an. Dieses Buch besteht aus zwei Handlungssträngen. Einmal Jameson und Avery und der andere aus Grayson.

Strang Nr. 1 Avery ist dabei ihr Erbe unter die Leute zu bringen und sinnvoll zu verteilen, genießt dabei ihre Zweisamkeit mit Jameson Hawthorne.

Doch dieser bekommt unerwartet Besuch von seinem Vater. Aber nicht rein zufällig, sondern komplett beabsichtigt, denn er soll ihm bei einer schier unlösbaren Aufgabe behilflich sein. Denn sein Vater hat bei einem elitären und extrem exklusiven Geheimclub seinen Familienbesitz bei einem Spiel verloren und will nun, dass Jameson es für ihn zurückgewinnt. Doch dazu muss Jameson erst einmal zutritt zu diesem Club bekommen.

Der Weg in den Club hinein, mit welchen Auflagen und Geheimnissen dort um sich geworfen wird, sowie das Spiel mit seinen Rätseln selbst, war grandios und wieder einmal fantastisch durchdacht. Definitiv für mich nicht lösbar, noch nicht einmal im Ansatz.

Strang Nr. 2 Grayson will seinem verstorbenen Vater auf die Spur kommen und seinen miesen Machenschaften. Dabei kommt er unweigerlich auch seinen beiden Zwillingsschwestern in den Weg, die ebenfalls versuchen herauszufinden, was mit ihrem Vater passiert ist. Denn das Geld, welches sie vererbt bekommen haben, immer weniger wird. Als dann auch noch das FBI bei ihnen zu Hause auftaucht, ist klar jemand will die Mädchen schaden. Grayson muss eingreifen und zieht wirklich alle Register. Hier bekommt er tatkräftige Unterstützung von seinen Brüdern.

Beide Stränge laufen parallel nebeneinander her und werden immer wieder durch abgegrenzte Kapitel dem Leser nähergebracht. Es ist eine Mischung aus alten Freunden und Feinden, dunklen Geheimnissen aus der Vergangenheit, Rätsel, Spielen und Enthüllungen. Eine Vielzahl, an Dingen die schlussendlich dafür sorgen, dass es auf beiden Seiten wahnsinnig spannend zugeht und man wirklich kaum eine Chance hat die Rätsel zu lösen.

Es gibt auch immer wieder Rückblicke in die Vergangenheit, zurück zu ihrem Großvater, seinen Lektionen für de Jungs und natürlich zurück zum Baumhaus. Denn dieses spielt gerade für Grayson eine extrem wichtige Rolle. Denn er versucht ein stückweit, alles Negative hinter sich zu lassen und aus den Fehlern der Vergangenheit zu lernen.

Zusätzlich zu den beiden haben wir natürlich noch Avery mit an Bord. Allerdings nimmt sie hier keine zentrale Rolle ein, was mir sehr gut gefallen hat. Dafür lernen wir Gigi kennen, eine von Graysons Schwestern. Sie liebt es Katzenbilder zu versenden, hat das Herz am rechten Fleck und schafft es einfach immer wieder Grayson aus seinem Schneckenhaus raus zu locken. Eine Protagonistin die ich wirklich gerne gelesen habe.

Im Großen und Ganzen begegnen uns alles Protagonisten, die man bereits aus den vorherigen Büchern kennt, die neuen hängen dann lediglich mit den Spielen zusammen. Eine gute und perfekte Mischung.

Wie immer lässt sich dieses Buch fantastisch lesen und man kann komplett in die Welt von Hawthorne House abtauchen und sich ganz dem lösen der Rätsel hingeben. Ein Schreibstil der wirklich einfach, simpel und gradlinig gehalten ist, um schnell und zügig voran zu kommen. Der Fokus liegt hier ganz klar auf dem Rätsel und geheimnissen, die es gilt zu lösen und zu lüften.

Zur Story selber verrate ich nur so viel, es ist wie immer kniffelig, mysteriös, definitiv nicht lösbar an Rätsel und ein absolutes Lesevergnügen. In diesem Buch fallen so ziemlich alle Puzzleteile an ihren Platz, allerdings glaube ich nicht, dass es das letzte Buch aus dieser Reihe gewesen ist. Es ist wie immer mehr als gut durchdacht, auch plausibel nachvollziehbar bei den Lösungen und dennoch für mich ein großes Rätsel. Es wird weitergehen… daran glaube ich ganz fest!

 

 

Meine Bewertung: 5 Sterne

Ein Buch, welches mich wie immer mehr als gut unterhalten hat. Welches mich wieder vor schier unlösbare aufgestellt hat und bei denen ich nie wusste, ob meine Lösung nur im Ansatz richtig ist oder nicht. Ich mag einfach die Kombination aus Story, Rätseln, Mystery, Spannung und des ständigen Twists. Das alleine macht das Buch schon zu einem highlight. Dann noch gepaart mit einer guten Story und tollen Protagonisten… et voila, Leseempfehlung! Aber man sollte definitiv das Wissen über „The Inheritance Games“ haben.

 

 

Vielen lieben Dank an den cbj Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Direkt bei AMAZON kaufen.

  • Herausgeber ‏ : ‎ cbt; Deutsche Erstausgabe Edition (13. September 2023)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Broschiert ‏ : ‎ 480 Seiten
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 3570316041
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3570316047
  • Lesealter ‏ : ‎ Ab 14 Jahren
  • Originaltitel ‏ : ‎ The Inheritance Games #4 – The Brothers Hawthorne
  • Preis: 15,00 € (Paperback)