Eierlikör Kirsch Gugelhupf mit Mohn

Mein Mann hatte sich tierisch gefreut, als er gesehen hat… ich habe endlich mal wieder für ihn einen Trockenkuchen gebacken. Seine Enttäuschung war umso größer, als ich den Kuchen aufgeschnitten habe und tatsächlich Kirschen zum Vorschein gekommen sind.

Sein Gesicht war zum Küssen… ♥

Ich hatte erst die Befürchtung, dass der Eierlikör zu stark durchkommen könnte und mein kleiner Sohn diesen Kuchen dann nicht essen würde. Dem war aber nicht so! Der Eierlikör war ganz harmonisch im Hintergrund und hat wunderbar mit dem Mohn und den Kirschen im Einklang gestanden.

Wieso ich da noch nicht vorher drauf gekommen bin ist folgendes: Den einen oder anderen kleinen Trick kenne auch ich, aber wie man es schafft, dass die Kirschen nicht auf den Boden der Form sinken, war mir stetig ein Rätsel. Bis jetzt… Man ummantelt sie einfach mit Mehl und Schwups bleiben sie dort, wo man sie gerne haben möchte. Ein wahrer Traum. Daher haben sich die Kirschen wundervoll im gesamten Kuchen verteilt, so dass jedes Stück ein kleiner Genuss war!

Ein Kuchen, der schön saftig ist und wirklich jeden Geschmack hervorragend trifft.

Zutaten:

  • 1 Glas Sauerkirschen (370 ml Abtropfgewicht)
  • 300 g Mehl
  • 5 Eier (Gr. M)
  • 200 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 250 ml Öl
  • 250 ml Eierlikör
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 50 g + 15 g gemahlener Mohn
  • 200 g weiße Kuvertüre

 

  1. Kirschen in ein Sieb geben und gut abtropfen lassen. Mit etwas Küchenpapier trocken tupfen und leicht mit Mehl bestäuben
  2. Die Eier mit 200 g Puderzucker und dem Vanillin-Zucker mit dem Schneebesen des Handrührgerätes dickschaumig aufschlagen.
  3. Öl und 250 ml Eierlikör langsam zugießen und verrühren.
  4. 275 g Mehl und Backpulver in einer separaten Schüssel mischen und unterrühren.
  5. Den Teig nun halbieren.
  6. Unter die eine Hälfte die Kirschen heben und unter die andere Hälfte 50 g Mohn rühren.
  7. Eine Gugelhupfform (2,3 Liter Inhalt) gut einfetten und mit Mehl ausstäuben.
  8. Beide Teige abwechselnd in die Form füllen.
  9. Im vorgeheizten Backofen (Ober-/ Unterhitze 175 °C) für 60–70 Minuten backen
  10. Den Gugelhupf aus dem Ofen nehmen und komplett abkühlen lassen.
  11. Den Kuchen sobald er erkaltet ist auf ein Küchengitter stürzen.
  12. Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Anschließend kurz abkühlen lassen, bis diese leicht anfängt fest zu werden.
  13. Dann großzügig auf dem Gugelhupf verteilen.
  14. Direkt im Anschluss mit etwas Mohn bestreuen und komplett fest werden lassen.

 

Bon Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.